Fußwallfahrt zum Skapulierfest nach Trausnitz
Betend und singend

Pfarrer Josef Most erteilte den Fußwallfahrern nach Trausnitz zum Skapulierfest den Pilgersegen in der Pfarrkirche. Bild: gi
Lokales
Moosbach
23.07.2015
1
0
Bei hochsommerlichen Temperaturen machten sich einige Pilger von Moosbach zur Fußwallfahrt nach Trausnitz zum Skapulierfest auf den Weg. Geistlicher Rat Josef Most erteilte den Pilgersegen. Mit Pilgerkreuz, geschmückt von Elisabeth Reger, marschierte die Gruppe los. Auf dem 22 Kilometer langen Fußmarsch über Burgschleif stieß am Tradlhof bei Etzgersrieth eine weitere Pilgerin hinzu.

Vorbei am Badeweiher Etzgersrieth und der Forsthütte ging es durch den Wald zum geologischen Lehrpfad nach Tännesberg, wo eine Rast anstand. Weitere Pilger kamen aus der Pfarrei Moosbach und ein Pilger aus Tännesberg schloss sich an. Der Fußmarsch führte weiter auf dem noch sechs Kilometer langen Pilgerweg. Betend und singend ging es über Kaufnitzmühle nach Trausnitz. Weitere Wallfahrer von Moosbach waren mit dem Auto gekommen. Altbürgermeister Hans Roßmann betreute die Wanderer mit einem Begleitfahrzeug.

Die Moosbacher Wallfahrer wurden in Traunitz besonders herzlich begrüßt. Mit einer Marienfeier und Predigt begannen die Feierlichkeiten. Die Predigt hielt Pfarrer Johannes Kiefmann, ein gebürtiger Oberviechtacher, der nun in der Pfarrei Schlicht wirkt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.