Gold und Silber für Mitglieder

Der VdK Moosbach ehrte in der Jahreshauptversammlung treue Mitglieder. Zudem erhielt Reinhard Schwarzhuber (vorne, Zweiter von links) die Urkunde des Landesverbands als Ehrenvorsitzender. Dazu gratulierten Bürgermeister Hermann Ach, Kreisvorsitzender Josef Rewitzer sowie die Vorsitzenden Konrad Lingl und Hans Steger. Bild: gi
Lokales
Moosbach
16.10.2015
12
0

Nun hat er es schriftlich: Reinhard Schwarzhuber ist Ehrenvorsitzender des VdK-Ortsverbands Moosbach. Aber nicht nur er erhielt in der Jahreshauptversammlung eine Urkunde.

Vorsitzender Konrad Lingl informierte, dass der Ortsverband momentan 160 Mitglieder hat. Beim Ausblick auf die kommenden Monate verwies er auf den Volkstrauertag am Sonntag, 15. November. Daran werde der VdK teilnehmen. Erstmals gibt es am Sonntag, 29. November, eine Adventsfeier mit musikalischer Unterhaltung.

Gute Zusammenarbeit

Lingls Dank galt den treuen Mitgliedern, seinen Vorstandskollegen und Kreisvorsitzendem Josef Rewitzer, der immer ein offenes Ohr habe. Hans Völkl legte einen detaillierten Kassenbericht vor. Bürgermeister Hermann Ach lobte das vielfältig zusammengestellten Programm. Er bat, "weiterhin so aktiv zu bleiben und mit Themen aufzuwarten, die nicht nur speziell die VdK-Mitglieder betreffen". Er war stolz auf die gute Zusammenarbeit mit dem Ortsverband.

Bei Problemen sollte man ihn frühzeitig informieren, um Lösungen zu finden. Zudem informierte der Rathauschef, dass im Markt 46 Asylbewerbern wohnen. Einige sind am Bauhof beschäftigt. Über Themen wie Rente, Pflege, Kinder-, Altersarmut, Hartz IV-Leistungen oder Barrierefreiheit berichtete anschließend Kreisvorsitzender Rewitzer. Manche Sachen würden die Mitarbeiter in den Kreisgeschäftsstellen vor große Herausforderungen stellen. Lobende Worte gab es von ihm für die engagierten Vorstände. Zum Thema Hallenbad sagte der Sprecher, dass Übungsleiter fehlen.

Zweiter Vorsitzender Hans Steger referierte über die Kosten in Heimen und gab einen Ausblick aufs Programm. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen allerdings die Ehrungen. Diese nahmen der Kreisvorsitzende Rewitzer, Bürgermeister Ach und Vorsitzender Lingl vor.

Die Geehrten

Für 10 Jahregab es silberne Nadeln und Urkunde für Roswitha Feneis und Franz Feneis (beide Tröbes) Carola Bäumler (Altenstadt), Irene Landgraf (Isgier), Heinrich Summer (Rückersrieth), Helmut Voit (Waldthurn), Max Wolf (Burkhardsrieth), Johann Hanauer (Gaisheim), Josef Schön (Reinhardsrieth), Klaus-Peter Roller (Gröbenstädt), Agnes Bast, Johanna Weiß, Romana Jung, Richard Schwabl, Johann Putzer, Karl-Heinz Ertl, Hermann Ach und Helmut Krämer (alle Moosbach).

Ehrennadeln in Gold und Urkunden für 20 Jahre erhielte Angelika Zeller (Eslarn) und für 25 Jahre Erwin Marko (Moosbach). Ein Dankeschön galt für 30 Jahre Robert Rappl (Wirtsschleif). Seit 40 Jahren hält Franz Gürtler (Waltenrieth) dem Verband die Treue.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.