Himmlisches Postamt

Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Burgtreswitz lockte mit seinem besonderen Flair in den vergangenen Jahren viele Besucher an. Archivbild: gi
Lokales
Moosbach
03.12.2015
9
0

Der Förderverein Schloss Burgtreswitz lädt am Wochenende zum 9. Weihnachtsmarkt im historischen und romantischen Ambiente ein. Etwa 50 Händler, Handwerker, Vereine und Hobbykünstler haben sich angemeldet.

Das Schloss öffnet am Samstag, 5. Dezember, von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag, 6. Dezember, von 13 Uhr bis 19 Uhr seine Pforten. Die Stände befinden sich im Schlossgebäude, im inneren sowie im äußeren Schlosshof. Außerdem wird ein ansprechendes musikalisches Programm mit dem Posaunenchor Vohenstrauß, den Straßenmusikanten, dem Kinderchor Waldau, dem Bläserquartett Moosbach, den Grenzland-Jagdhornbläsern und dem Duo Jakob Rom und Theresa Schnupfhagn geboten.

Die Theatergruppe "Gensbloud und G'schling" richtet ein himmlisches Postamt ein, in dem Kinder ihre Weihnachtswünsche an das Christkind abgeben können. Einige Stände bieten ein Kinderprogramm an.

Als besonderen Service gibt es einen kostenlosen Shuttle-Bus. Der Bus fährt im Halbstunden-Takt von Moosbach nach Burgtreswitz und zurück. Haltestellen sind in Moosbach beim Raiffeisen-Lagerhaus, am Marktplatz und bei der Firma Zippel sowie in Burgtreswitz an der Dorfkirche und beim Aussiedlerhof Georg Kick. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung. Am Sonntag um 15.30 Uhr liest Helene Rolle in der Dorfkirche Burgtreswitz Weihnachtsgeschichten in Oberpfälzer Mundart. Das Christkind kommt mit seinen beiden Engeln am Samstag um 18.30 Uhr und am Sonntag um 17 Uhr und verteilt kleine Gaben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.