Landrat Andreas Meier Ehrenschirmherr der Feuerwehr Rückersrieth

Landrat Andreas Meier Ehrenschirmherr der Feuerwehr Rückersrieth (gi) Die Feuerwehr Rückersrieth feiert vom 26. bis 28. Juni 125-jähriges Bestehen. Festleiter Johann Scheuerer, Vorstand und Kommandanten machten sich auf den Weg ins Landratsamt Neustadt, um Landrat Andreas Meier zur Übernahme der Ehrenschirmherrschaft zu bitten. Der erste Neustädter Landrat kam aus Rückersrieth und hieß Johann Bodensteiner. Scheuerer freute sich, dass dies auf einer Erinnerungstafel auf dem Flur der Behörde dokumentiert
Lokales
Moosbach
25.04.2015
19
0
Die Feuerwehr Rückersrieth feiert vom 26. bis 28. Juni 125-jähriges Bestehen. Festleiter Johann Scheuerer, Vorstand und Kommandanten machten sich auf den Weg ins Landratsamt Neustadt, um Landrat Andreas Meier zur Übernahme der Ehrenschirmherrschaft zu bitten. Der erste Neustädter Landrat kam aus Rückersrieth und hieß Johann Bodensteiner. Scheuerer freute sich, dass dies auf einer Erinnerungstafel auf dem Flur der Behörde dokumentiert ist. Meier dankte für die große Ehre und erklärte sich zur Schirmherrschaft bereit. Unter dem Motto "Der Berg ruft" beginnt das Jubiläum am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr mit der Abholung der Festdamen, Schirmherren und Ehrengäste. Um 19.30 Uhr ist Totengedenken an der Dorfkapelle. Um 20 Uhr Bieranstich im Zelt, Tag der Betriebe und Behörden, Treffen der ehemaligen Rückersriether und Festbetrieb mit der Original Waidhauser Blasmusik. Am Samstag, 27. Juni, um 20 Uhr wird beim Tag der Jugend mit den "Gaudiburschn" allerhand geboten. Der Sonntag, 28. Juni, beginnt um 9 Uhr mit dem Festgottesdienst, danach ist Frühschoppen im Festzelt mit den Moosbacher Musikanten. Um 14 Uhr bewegt sich der Festzug durch den Ort. Anschließend folgen Festbetrieb und ab 19 Uhr Festausklang mit Verlosung durch die Kapelle "Bayrisch Blech". Bild: gi
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.