Letzte Ehre auf dem Gottesacker

Der Moosbacher Friedhof zeigt sich dem Besucher fast baumfrei. Reges Treiben herrschte in den Tagen vor Allerheiligen auf den Friedhöfen in Moosbach und Etzgersrieth. Die Angehörigen säuberten die Grabsteine und schmückten die Gräber ihrer Verstorbenen oder Verwandten. Bild gi
Lokales
Moosbach
31.10.2014
2
0

Allerheiligen ist auch der Tag der Wahrheit. Welche Einstellung habe ich zum Leben und zum Tod, denke ich an die Verstorbenen, ehre ich sie? Oder sind sie vergessen. In Moosbach genießt der Feiertag von jeher überragende Bedeutung.

Die Gräber wurden in den letzten Tagen mit viel Mühen und Liebe geputzt und bepflanzt. An Allerheiligen und Allerseelen werden die Einheimischen und ehemaligen Moosbacher gemeinsam die Ruhestätten ihrer Verstorbenen besuchen und ihrer gedenken.

Seit der Reformationszeit bringt die Pfarrei ihre Toten auf den Friedhof "St. Wolfgang" an der Nordseite von Moosbach unweit der Wieskirche. Vorher wurden sie auf dem Friedhof an der Pfarrkirche im Ort zur letzten Ruhe gebettet. Bis 1976 lag der Friedhof in der Obhut der Pfarrei. Danach übernahm der Markt Moosbach den Gottesacker und sanierte und erweiterte ihn mit einem Kostenaufwand von 500 000 Euro. Zugleich wurde ein neues Leichenhaus errichtet.

Viele alte Grabmäler am Friedhof erinnern an ausgestorbene Moosbacher Familien, Geistliche und Amtspersonen. So an den Bürgermeister Georg Portner und seine Familie (1575), an den Hammermeister Hans Pleyer (1626), den Treswitzer Gerichtsschreiber Vitus Giehrl von Sonnenberg (Spruch auf seinem Grabstein: "Die Welt sagt, er war gottesfürchtig und gerecht") oder den Moosbacher Pfarrer Johann Seyler (1859).

Am Freitag um 13.30 Uhr ist Krankenkommunion in der Pfarrei, um 18.30 Uhr Oktoberrosenkranz und Allerheiligenbeichte, um 19 Uhr Vorabendmesse. Am Samstag wird um 10 Uhr das Festamt gefeiert. Um 13.30 Uhr ist Rosenkranz, um 14 Uhr Totengedenkfeier mit Friedhofsgang und Gräbersegnung. Am Sonntag um 10 Uhr Eucharistiefeier, um 17 Uhr Allerseelenrosenkranz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.