Maria und Michael Frischholz feiern diamantene Hochzeit
Ein Strauß roter Rosen

Maria und Michael Frischholz freuten sich über die Glückwünsche von Bürgermeister Hermann Ach zur diamantenen Hochzeit. Bild: gi
Lokales
Moosbach
25.11.2014
10
0
Zur diamantenen Hochzeit überreichte Michael Frischholz seiner Frau Maria, geborene Baier, einen Strauß roter Rosen. Seit 60 Jahren gehen sie gemeinsam durchs Leben und teilen Freud und Leid miteinander.

Neben ihren Kindern mit Familien gratulierten Verwandte und Bekannte. Glückwünsche kamen auch von Ministerpräsident Horst Seehofer und Landrat Andreas Meier. Bürgermeister Hermann Ach gratulierte persönlich mit einem Geschenk und wünschte dem Jubelpaar für die Zukunft noch viele gemeinsame schöne Jahre.

Kennengelernt hatten sich beide im Gasthaus "Zum Binnerruß'n" in Moosbach. Es war das Vereinslokal des Gesangvereins, bei denen die Jubilarin auch Festdame war. Standesamtlich getraut hat die beiden Karl Kemnitzer im alten Rathaus, heute Musikschule. Kirchlich geheiratet haben sie am 20. November 1954 in der Kreuzbergkirche in Pleystein. Acht Kinder vergrößerten die Familie. Neun Enkel und sechs Urenkel sind die große Freude. Die Eheleute wohnen in ihrem Haus am Pfreimdhang.

Michael Frischholz wurde am 16. August 1928 in Tröbes geboren. Im Zweiten Weltkrieg war er zwei Jahre im Gefangenenlager Burghausen. Er war noch keine 17, als er seine Heimat wiedersah. Frischholz war als Straßenwärter im ganzen Altlandkreis bekannt. Er macht noch täglich kleine Spaziergänge.

Maria Frischholz ist als naturverbundener Mensch gerne bei der Gartenarbeit und freut sich über die Blumen. 13 Jahre sorgte sie mit Kolleginnen für die Sauberkeit der Pfarrkirche. Auch die wöchentliche "Hutzastubm" der Pfarrgemeinde besucht sie gerne.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.