Moosbacher Pfarrgemeinderat diskutiert bei Einkehrtag über Weitergabe des Glaubens
Halt und Orientierung geben

Lokales
Moosbach
22.01.2015
0
0
Zum Einkehrtag trafen sich die Pfarrgemeinderäte im Pfarrheim. Zuerst stand eine Betrachtung des Freskos "Die Erschaffung des Menschen" in der Sixtinischen Kapelle in Rom von Michelangelo auf dem Programm. In sehr beeindruckender Weise las Jürgen Steiner dazu eine Meditation vor.

Entscheidende Themen

Die 13 Teilnehmer, unter ihnen Pfarrer Josef Most, Pfarrer Hermann Schötz, Diakon Herbert Sturm, erzählten aus ihrem Leben, in dem der Glaube ihnen Halt und Orientierung war. Eine DVD von Professor Pater Dr. Lenz (Palottiner) zeigte, wie sich die Weitergabe des Glaubens im Laufe der Zeit durch die Gesellschaft verändert hat. Pluralismus, Säkularisierung und Freiheit sind darin die entscheidenden Themen.

Die Anwesenden machten sich an die Arbeit und filterten heraus, wie dieser Entwicklung entgegen gewirkt werden kann. Es stellte sich die Frage, welche Aufgaben hier der Pfarrgemeinderat leisten und wie das Erarbeitete umgesetzt werden kann.

Durch Glaubwürdigkeit, Nächstenliebe, aktive Mitarbeit in der Pfarrei, Freude am Glauben, Motivation oder Vorbildfunktion kann Kirche zum Ort der Geborgenheit und Gottesbegegnung werden. Es wurde auch darüber diskutiert, welche Wege des Glaubens man zukünftig einschlagen möchte und welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

Positive Erfahrungen

Die Verantwortlichen betonten, dass es ein gelungener Nachmittag mit vielen positiven Erfahrungen war. Organisiert hatten die Veranstaltung die Pfarrgemeinderats-Sprecherin Elisabeth Völkl und Jürgen Steiner. Pfarrer Most begleitete die Veranstaltung mit der Gitarre. Der Besuch des Gottesdiensts rundete den Einkehrtag ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.