Siegerin mit 16 Stempeln

Für die fleißigsten Teilnehmer des Kinder-Spaß-Programms der Gemeinde Moosbach gab es Preise. Dazu gratulierten der Kinder- und Jugendbeauftragte der Gemeinde, Armin Bulenda, und die Leiterin der Gäste-Information, Claudia Rieß. Bild: gi
Lokales
Moosbach
30.09.2015
5
0

Das Kinder-Spaß-Programm des Markts Moosbach bringt für die Mädchen und Buben nicht nur Abwechslung. Zum Abschluss werden immer auch die fleißigsten Teilnehmer ausgezeichnet.

Der Kinder- und Jugendbeauftragte, Armin Bulenda, und die Leiterin der Gäste-Information, Claudia Rieß, empfingen dazu die Kleinen mit ihren Eltern und Großeltern im Rathaus. Bulenda dankte Rieß, die "wieder ein sehr ansprechendes Programm organisiert und zusammengestellt hat". Sie sorgte auch für die Auswertung und die Preise. "Mit beigetragen haben auch die Vereine, Firmen, Institutionen und Privatpersonen, die sich Zeit genommen haben", lobten die beiden.

Beginn schon im Mai

Start des Kinder-Spaß-Programms war bereits Ende Mai mit dem Schnupperschießen. Im Veranstaltungs-Heft war ein Bonus-Pass beigelegt. Nach einer Aktion ließen sich die Mädchen und Buben immer mit einem Stempel den Besuch bestätigen. Insgesamt gab es 30 Veranstaltungen. Zwei mussten witterungsbedingt abgesagt werden, eine entfiel wegen Krankheit und für drei Aktionen gab es keine Bestätigung. Somit konnten die Kleinen 24 Stempel ergattern.

Die Auswertung der Bonus-Pässe, die die Kinder in der Gäste-Information abgegeben hatten, brachte folgendes Ergebnis: Jennifer Rosenschon holte wie im vergangenen Jahr mit 16 Stempeln den ersten Preis. Sie erhielt einen Gutschein "Pizzaessen mit dem Bürgermeister". Außerdem durfte sie sich noch einen Sachpreis aussuchen.

Rucksack für Julian Roth

Julian Roth verbuchte 13 Stempel. Er bekam einen Rucksack. 12 Stempel hatte Selina Seidl und freute sich über einen Gutschein. Die Schwestern Hanna, Katharina, Luzia und Viktoria Stefinger hatten jeweils 9 Stempel. Katharina Landgraf und Adrian Götzfried konnten acht Stempel und Hannes Heuwind sieben Stempel vorweisen. Die Geschwister Jonas und Sina Riedl verbuchten jeweils sechs Stempel.

Die Preise stifteten Bürgermeister Hermann Ach, Agnes Bennerl, Elektro Guttenberger, Buchhandlung Rupprecht, der Markt Moosbach, Raiffeisenbank und Sparkasse Moosbach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.