Vom Alphabet zum Aschermittwoch

In die Geheimnisse der deutschen Sprache führte Reinhard Wiesent (links) die Asylbewerber aus Moosbach und Tröbes ein. Bild: gi
Lokales
Moosbach
04.02.2015
1
0
"Mein Name ist Reinhard und wie heißen Sie?" So stellte sich Reinhard Wiesent aus Etzgersrieth den sieben Asylbewerbern aus Moosbach und Tröbes beim Auftakt des kostenlosen Sprachkurses in der Schule vor. Die Teilnehmer gaben sich Mühe, zu antworten. Aber es waren sehr schnell erste sprachliche Kontakte mit den Flüchtlingen aus dem Kosovo, aus Mazedonien, Tschetschenien und Aserbaidschan hergestellt.

Rektor Josef Rauch dankte Wiesent für die Übernahme des Sprachkurses. Die Schule unterstütze das Projekt mit der Bereitstellung des Raumes und von Materialien. Wiesent will mit den wissbegierigen Asylbewerbern zunächst auf Wochentage, Monate und Zahlen eingehen. Dann stehe das Alphabet mit dem Ziel des Lesenlernens auf dem Programm. Daneben will er Ereignisse wie Fasching, Aschermittwoch und die Fastenzeit ansprechen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.