Lastwagen und Schlauchturm auf der Tagesordnung
Räte holen Rat ein

Politik
Moosbach
16.07.2016
12
0

Am 1997 zugelassenen Lastwagen mit Ladekran des Bauhofs nagt der Zahn der Zeit. Allein der Motor-Austausch würde rund 15 000 Euro verschlingen. Einige Gemeinderäte stellten in der Marktratssitzung die Frage, ob in das fast 20 Jahre alte Fahrzeug noch soviel Geld investiert werden solle. Da auch im Gemeindehaushalt keine Mittel dafür vorgesehen sind, will man zunächst einen zweite Meinung einholen.

Nach einem Firmenangebot soll die Reparatur des Schlauchturmes in Gaisheim rund 8500 Euro kosten. Ortssprecher Roland Bäumler berichtete von seinen Erfahrungen beim Schlauchturmbau im Gemeindeteil Gebhardsreuth. Das ganze Ausmaß der Schäden zeigte sich dort erst nach Abnahme der Bretter. In Gebhardsreuth wurde daraufhin ein neuer Turm in Eigenregie erstellt.

Erika Sauer empfahl deshalb, mit der Feuerwehr Gaisheim entsprechende Gespräche zu führen. Der Bürgermeister schlug eine nochmalige Prüfung des baulichen Zustandes vor. Dann könne man zwischen Reparatur oder Neubau abwägen.

Nichts einzuwenden hatte das Gremium gegen einen Antrag von Josef Zangl, Tröbes 34, den öffentlichen Grund in Nähe seines Anwesens zur Verlegung von etwa 200 Meter Telefonleitung zu nutzen. Nicht entscheiden konnten die Gemeinderäte über einen Antrag der Trautwein-Grundschule auf Anschaffung von fünf Medienwagen mit Kosten von rund 15 000 Euro. Es soll vorher noch einmal Rat eingeholt werden.

Ach informierte über das Zuschussverfahren für den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße Niederland - Etzgersrieth. Leider müsse man nun eine Verschlechterung der Förderquote befürchten, da einfach zu viele Antragsteller den Fördersatz von 90 Prozent wollten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gaisheim (29)Marktrat Moosbach (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.