Markt Moosbach investiert 1,3 Millionen Euro
Grundschule wird zum Pflegeheim

Politik
Moosbach
08.02.2016
204
0

Großes hat Moosbach mit der ehemaligen Grundschule vor. Der Markt will für 1,3 Millionen Euro das Haus in eine Wohn-, Pflege- und Betreuungseinrichtung umbauen.

Einstimmig beschloss der Marktrat für das Vorhaben Fördermittel zu beantragen. Auch der Antrag auf Nutzungsänderung fand die Zustimmung des Gremiums.

Bürgermeister Hermann Ach gab bekannt, dass sich durch Umbauarbeiten des Funkmastens in Ödpielmannsberg in Kürze die Geschwindigkeit im Mobilfunk erheblich verbessere. Den Vorschlag von Hans Meier, sich bei der Breitbandversorgung auch um Fördermittel des Bundes zu bemühen, hielt der Bürgermeister verwaltungsmäßig für zu aufwendig. Unterm Strich komme dabei nichts heraus. Moosbach sollte beim Bayerischen Förderprogramm bleiben.

Hans Schnupfhagn erinnerte an das Buswartehaus an der Brücke in Burgtreswitz. Der Bürgermeister erklärte, dass es Gespräche wegen des Grunderwerbs geben solle. Auch an der Kirche in Burgtreswitz sollte Schnupfhagn zufolge ein Wartehaus aufgestellt werden. Keine Einwendungen gab es gegen das Vorhaben von Gerfried Mühlbauer, den Triebwerksunterwasserkanal an der Mühlschleife um 50 Meter zur Verlegen. Derzeit läuft das Wasser an der Grundmauer des Hauses vorbei.

Schließlich wurde für eine Änderung des Bebauungsplanes Ziegeltrath-Süd I grünes Licht gegeben. Dabei wird der bisherige Gebäudetyp erweitert. Der Kniestock darf maximal ein Meter, die Gebäudehöhe elf Meter bis zum First und die Dachneigung 42 Grad betragen. Dachgauben müssen einen Abstand von mindestens zwei Meter zum Dachrand bekommen. Dadurch werden die Nutzungsmöglichkeiten erweitert und neue Baugebiete vermieden, gab Ach zu verstehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pflegeheim (15)ehemalige Grundschule (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.