unge Union Moosbach feiert 50-jähriges Bestehen
Knigge spielt eine Rolle

Ein Teil der rund 50 derzeitigen JU-Mitglieder nahm am Kommersabend im April 2016 teil. Armin Bulenda (Zweiter von links) führt die JU seit 2006. Bild: gi
Politik
Moosbach
23.07.2016
46
0

Seit über 50 Jahren gibt es die Junge Union Moosbach. Dabei machte sich der Ortsverband nicht nur politisch bemerkbar.

Das vergangene halbe Jahrhundert fühlte sich die JU immer als politischer Stachel der CSU. Trotzdem standen die jungen "Schwarzen" immer treu an der Seite der Mutterpartei. Am 17. Dezember 1965 wurde die JU durch Benefiziat Josef Schart, Hans und Heidi Roßmann, Georg Eckl, Erwin Hierold, Michael Feil, Lorenz Bauer, Josef Baier, Josef Biehler, Andreas Irlbacher, Gottlieb Hammer, Hans Bodensteiner, Georg Irlbacher und Jakob Schnupfhagn gegründet.

"Geburtshelfer" waren damals Kreisrat Hans Wittmann und MdL Willy Schaller. Vorsitzender war Hans Roßmann, der heutige Altbürgermeister. Noch während seiner Amtszeit wuchs die JU zum stärksten Ortsverband im Landkreis heran. 1968 hatte man eine erste Auseinandersetzung mit der CSU und dessen Bürgermeister Hans Scheuerer.

Der Ortsverband erlangte durch seine Mitgliederstärke Hochachtung im Landkreis. Die Kommunalwahl 1972 nach der Gemeindegebietsreform war ein Riesenerfolg, denn fünf JU-Kandidaten wurden auf Anhieb Markträte. Außerdem schaffte Hans Neuber den Sprung in den Kreistag des neuen Landkreises Neustadt/WN.

Erhalt der Gemeinde


Neben politischen Versammlungen, Plattenpartys und Ausflugsfahrten gelang es, die Mitgliederzahl auf 103 zu steigern. Auf Initiative der JU-Moosbach wurde 1973 der Arbeitskreis Schüler, Studenten, Lehrlinge auf Kreisebene gegründet. Bei Podiumsdiskussionen hatte der Ortsverband Moosbach in dieser Zeit oft über 100 Besucher.

1975 wurde das zehnjährige Bestehen der JU im Beisein der JU-Bundesvorsitzenden Ursula Männle gefeiert. 1976 war der damalige JU-Landesvorsitzende Otto Wiesheu in Moosbach. In dieser Zeit der Reformen kämpfte man für den Erhalt des Markts Moosbach als eigenständige Gemeinde und gegen den Schulverband Moosbach - Tännesberg, der heute der Vergangenheit angehört.

Die Kommunalwahlen 1978 brachten erneut fünf JU-Markträte. Hans Roßmann wurde Kreisrat. Von 1978 bis 1980 übernahm Konrad Lingl den Vorsitz. Von 1981 bis 1982 war Josef Ach erster Mann in der JU. Dann folgte Eduard Fuchs, der bis 1991 Vorsitzender war. Bei den Kommunalwahlen schafften nur mehr zwei JUler den Einzug in das Gemeindeparlament. 1986 hatte die JU zu einem Tanzkurs eingeladen. 130 Teilnehmer machten mit.

In diesen Jahren ging es um die Wiederaufbereitung Wackersdorf, das Thema "Abtreibung", den Umweltschutz und die Gesundheitsreform. 1989 wurde das Mitglied Erika Sauer zur stellvertretenden Bezirksvorsitzenden gewählt. Neben politischen Veranstaltungen wurden Ausflugsfahrten, Sommerfeste, Festspielbesuche und Fußballturniere abgehalten. Die Resonanz war groß. Mehr als 30 000 Mark schüttete die JU-Moosbach in der Zeit von 1973 von 1990 für gemeinnützige Zwecke aus.

Viele Projekte


In den folgenden Jahren hatte die JU folgende Vorsitzende: Hermann Gissibl (1991 bis 1993), Josef Roth (1993 bis 1998), Thomas Hammer (1998 bis 2004) und Markus Stahl (2004 bis 2006). Seit 2006 gibt Armin Bulenda den Ton an. Lang ist die Liste an Initiativen der JU in der Zeit dieser Vorsitzenden. Dabei ging es unter anderem um Lehrstellenaktionen, ein "Knigge-Seminar", um Kochkurse, Modernisierung der Golfanlage im Kurpark und das Beachvolleyballfeld am Badeweiher Tröbes. Ein Antrag im Gemeinderat auf Videoaufzeichnung der Sitzungen und anschließender Veröffentlichung im Internet wurde abgelehnt. (Festprogramm)

FestprogrammDie Junge Union Moosbach feiert vom 29. bis 31. Juli ihr 50-jähriges Gründungsfest mit einem Festwochenende. Am Freitag, 29. Juli, steigt eine Party-Nicht. Am Samstag, 30. Juli, geht es zünftig bayrisch mit der Partyband "Sternenfänger" zu.

Der Sonntag, 31. Juli, startet mit Festgottesdienst und Festzug. Danach tritt beim politischen Frühschoppen der Europaabgeordnete Manfred Weber auf die Bühne. Die Moosbacher Musikanten sorgen für die musikalische Unterhaltung. Um 14.30 Uhr ist ein großer Preisschafkopf geplant. Die Festwiese ist gegenüber der Firma Zippel, Burgtreswitzer Straße. (gi)
Weitere Beiträge zu den Themen: CSU Moosbach (6)JU Moosbach (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.