Adolf Graf von der Schützengesellschaft 1925 Moosbach ausgezeichnet
Ruhige und kreative Hand

Für 50 Jahre Treue zum Deutschen Schützenbund und zum Bayerischen Sportschützenbund erhielt Adolf Graf (rechts) von Schützenmeister Stefan Guttenberger eine Urkunde und goldene Nadel. Bild: gi
Sport
Moosbach
13.05.2016
15
0
Wie kein anderer hat Adolf Graf aus Burgtreswitz das Moosbacher Schützenwesen geprägt. Seit 50 Jahren ist er beim Deutschen Schützenbund und Bayerischen Sportschützenbund. Schützenmeister Stefan Guttenberger von der Schützengesellschaft 1925 Moosbach überreichte Graf in einer Feierstunde die Ehrennadel in Gold mit Urkunde des DSB und die Ehrenurkunde des BSSB.

Guttenberger und seine Stellvertreterin Jutta Fuchs sprachen die enormen Verdienste des Geehrten an. Graf war viele Jahre Sportleiter und brachte die erste Mannschaft in die Bezirks- und Landesliga. Vier Mal war der Burgtreswitzer Schützenkönig und ein Mal sogar Bezirksmeister im Kleinkaliberschießen. Außerdem nahm er auch an den Bayerischen Meisterschaften teil.

Seine Qualifikation als Sportleiter erwarb er sich mit dem Erwerb des F-Scheins. Graf hat im Schützenhaus viele Spuren hinterlassen. Der gelernte Schreiner fertigte dort die komplette Inneneinrichtung an. Tresen, Bänke, Tische und Stühle kommen aus seiner Werkstatt. Dadurch hat Graf der Schützengesellschaft enorme Kosten gespart. Guttenberger und Fuchs baten ihn, der Schützengesellschaft auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.