Gaujugendpokalschießen in Moosbach
Ausgezeichnete Nachwuchsschützen

Über Pokale und Preise freute sich die Gaujugend. Dazu gratulierten Gauschützenmeister Stefan Brandmiller (hinten, Dritter von links) sowie Bürgermeister Hermann Ach, Bezirkschützenmeister Harald Frischholz und Gaujugendleiter Valentin Kellner (hinten, von rechts). Bild: gi
Sport
Moosbach
10.11.2016
28
0

Die Schützengesellschaft Moosbach war Ausrichter des Gaujugendpokalschießens. Über 150 Nachwuchstalente aus 15 Vereinen beteiligten sich an dem Wettbewerb.

Zur Preisverleihung waren Bezirkschützenmeister Harald Frischholz, Gauschützenmeister Stefan Brandmiller, Gaujugendleiter Valentin Kellner. Bürgermeister Hermann Ach und Stellvertreter Fritz Steinhilber ins Schützenhaus gekommen. Zweite Schützenmeisterin Jutta Fuchs gab die Pokalsieger bekannt.

Die Schüler-Pokalscheibe gewann Jonas Pühler aus Waldthurn mit einem 46-Teiler vor Danah Müller (50) aus Döllnitz. Dritte wurde Maria Wazl (51) von "Hubertus" Eslarn, gefolgt von Franziska Reil (73) von "Luhetal Kaimling" und dem Moosbacher Johannes Eger (93). Die Jugend-Pokalscheibe holte sich Luisa Wittmann (5-Teiler) aus Waidhaus vor Franz Lukas (12) aus Lennesrieth, Tobias Bernhard (17) aus Gebhardsreuth und den Frankenreutherinnen Corinna Mathy (52) sowie Sophie Deinl (53).

Die Gutschein-Scheibe gewann Vanessa Nosek (57-Teiler) von "Enzian" Frankenreuth vor Antony Maurer (127) aus Waldheim und Franziska Reil (203) aus Kaimling. Bei der Glücksscheibe hatte Paulus Kellner aus Oberlind mit 967,90 Punkten die besten Schüsse. Ihm folgten der Eslarner Simon Bauriedl (947,80) und die Waldthurnerin Jana Helgert (943,10).

Der Schützenverein 1656 Waldthurn erhielt einen Sonderpreis, weil er mit 13 Startern die meisten Teilnehmer gestellt hatte. Den zweiten Platz belegte die Schützengesellschaft 1925 Moosbach mit 9 Startern. Der "Enzian Frankenreuth" kam mit 8 Startern auf den dritten Rang.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.