2. Moosbacher Gewerbetag
Betriebe zeigen riesige Vielfalt

Ein Sägespaltautomat ist ein raffiniertes Gerät. Er sägt und spaltet, per Förderband gelangt das Holz gleich auf den Wagen. Bilder: gi (2)
Vermischtes
Moosbach
27.04.2016
154
0
 
Bei der Landbrauerei Scheuerer durften Besucher die neuesten Biersorten kostenlos testen, die Junior-Chef Uli Scheuerer (links) gebraut hatte.

Mehrere Tausend Besucher waren beim 2. Gewerbetag in Moosbach unterwegs. Sie kamen aus den Landkreisen Neustadt, Tirschenreuth, Schwandorf, Cham oder auch Regensburg und nutzten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Gewerbebetriebe zu werfen.

Im Raiffeisenareal bot sich eine riesige Vielfalt. Umlagert waren die Baustoffabteilung und das gesamte Sortiment des Lagerhauses bis zu Weinproben. Das Angebot reichte weiter von Kleintraktoren, Anhängern und sonstigen verschiedenen Großgeräten von Lohnunternehmern bis hin zu Seifen aus dem Wohlfühlladen in Niederland. Daneben bot die SWG Schraubenvorführungen. Die Firma Rekord informierte über Briketts und bereicherte den Tag mit einem Show-Truck.

Besondere Renner


Die von der Bayernwerk AG angebotene Beratung für energetische Gebäudesanierungen wurde rege angenommen. Die Firma Wolf hatte einen Shuttlebus zur Verfügung gestellt, der die Besucher zu den Betrieben chauffierte. Viel Beachtung fand auch ein moderner Reisebus. "Damit macht das Reisen wirklich Spaß", stellten viele Betrachter fest. Besondere Renner im Autohaus Ach waren ein kostenloser Stoßdämpfertest, die Gartengeräte und die Stema-Anhänger zu Einführungspreisen. Die Einnahmen aus der Autowäsche werden der Kinderkrebshilfe zur Verfügung gestellt.

Für Fischer hatte die Angelstube Brenner aus Gröbenstädt einen Info- und Verkaufsstand. Bei Elektro Guttenberger ging es unter anderem um die Solarenergie mit Vorträgen, Vorführung von Modulreinigung durch KS Landservice, um Anlagen-Überwachungen, Elektroautos und LED-Leuchtmittel. Außerdem gab es bei einer Verlosung tolle Preise zu gewinnen. Die Firma Eurotherm stellte Naturstein-Heizungen vor.

Interessant waren auch die Führungen im Biomasse-Heizkraftwerk am Hallenbad durch Geschäftsführer Andreas Hofmeister. 500 Jahre Reinheitsgebot waren das oberste Motto in der Landbrauerei Scheuerer. Zu jeder vollen Stunde führten Brauingenieur Erhard Scheuerer und Braumeisterin Hildegard Werner durch den Betrieb. Juniorchef Uli Scheuerer hatte zum "Tag des Bieres" die drei neuen Sorten "Blond", "Gold" und "Saphir-Märzen" gebraut. An der Ausgabe-Theke standen die Besucher Schlange. Per Fragebogen hatte die Brauerei geeignete Biertester gesucht. Im Bräustüberl war eine Schminkecke für Kinder eingerichtet, und im Hof der Brauerei hieß es "Streetpainting" für Jung und Alt.

Am Abend sorgte die Mühlschleifmuse für Unterhaltung. Beim "Krapfn" an der Hauptstraße drehte sich alles um Dinkel. Im neu eröffneten Naturkostladl konnten die Kunden verschiedene Bio-Produkte testen. Auch in der ambulanten Pflege- und Tagespflege am Kirchplatz herrschte reger Betrieb. Nach den Führungen gab es Kaffee und Kuchen.

Mit Rabatten, Häppchen und Getränken lockte die Beauty-Oase Toscana. Rabatte auf alle Forstmaschinen gab es auch bei Strigl-Agrartechnik. Die Gäste bewunderten die Futter-Erntetechnik, Sägespaltautomaten und Trommelsägen und vieles mehr. Auch der neue Seilwinden-Prüfstand wurde mit einem praktischen Einsatz vorgestellt. Im Strigl-Gelände befand sich auch die Firma Kühl- und Elektrotechnik Hummer aus Oberviechtach.

Kleine Baggerführer


Das Kinderprogramm auf dem Gelände des Raiffeisenmarkts, bei Elektro Guttenberger und bei Strigl-Agrartechnik hatte es ebenfalls in sich. Eine Hüpfburg und ein Karussell machten den Kleinen großen Spaß. Mit dem Minibagger des Baugeschäfts Hierold durften die Mädchen und Buben als "Baggerführer" ihr Geschick unter beweisen stellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.