Feuerwehr Tröbes
Junge Leute sollen an die Spitze

Diese Mannschaft um Vorsitzenden Karl Frischholz (Zweiter von rechts) und Kommandant Johann Neuber (Dritter von links) führt die Feuerwehr Tröbes in den kommenden sechs Jahren. Bürgermeister Hermann Ach (rechts), Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer (Dritter von rechts) und Kreisbrandmeister Thomas Kleber (Vierter von links) freuten sich über die Harmonie in der Wehr. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
04.02.2016
78
0
 
Diese Mannschaft um Vorsitzenden Karl Frischholz (Zweiter von rechts) und Kommandant Johann Neuber (Dritter von links) führt die Feuerwehr Tröbes in den kommenden sechs Jahren. Bürgermeister Hermann Ach (rechts), Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer (Dritter von rechts) und Kreisbrandmeister Thomas Kleber (Vierter von links) freuten sich über die Harmonie in der Wehr. Bild: gi

Karl Frischholz, Vorsitzender der Feuerwehr Tröbes, hatte eigentlich einen Generations- und Stabwechsel geplant. Das Vorhaben ist misslungen. Selbst Alters- und Gesundheitsgründe halfen nichts.

Tröbes. Frischholz bleibt daher weitere sechs Jahre an der Spitze, wenn nicht jüngere Kräfte ihm vorher die Last des Amtes abnehmen, wie ihm in der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Bodensteiner versprochen worden war. Jedenfalls nahmen viele Jungfeuerwehrleute an dem Treffen teil.

Kassenchefin Agnes Frischholz berichtete über geordnete Finanzen. Die Prüfer Hans Reitinger und Hildegard Hofmeister bestätigten beste Arbeit. Frischholz sprach von einer bewegenden Zeit in den vergangenen sechs Jahren. Nun sollten junge Leute mit neuen Ideen die Führung übernehmen, kündigte er seinen geplanten Rückzug an.

Ereignisreiche Jahre


Auch Kommandant Johann Neuber sprach von ereignisreichen sechs Jahren, in denen einiges geschafft und umgesetzt wurde, angefangen vom Kauf einer neuen Tragkraftspritze, dem Gerätehausanbau und der 135-Jahr-Feier. Froh war er, dass die Wehr 2015 nicht zu Brandeinsätzen gerufen wurde. Dafür waren vier technische Hilfeleistungen und eine Sicherheitswache zu leisten. Außerdem wurden drei technische Dienste und Arbeiten im Gerätehaus durchgeführt.

Großen Wert hatten die Verantwortlichen auf die Ausbildung gelegt. So belegten Nachwuchskräfte die Ausbildungsmodule "Verhalten an der Einsatzstelle" und "Sprechfunk". Neuber dankte zweitem Vorsitzenden Franz Feneis für die kostenlose Überlassung einer Küchenzeile und deren Einbau im Gerätehaus.

Große Freude habe die Wehr mit ihrer Jugendfeuerwehr, meinte der Kommandant. Diese gebe es nun schon 15 Jahre. 2015 gab es 22 Übungen hauptsächlich zur Vorbereitung auf die deutsche Jugendspange. Seit 2001 durchliefen schon 26 junge Leute die Ausbildung. Neuber lobte seinen Stellvertreter Theo Bauer für die gute Zusammenarbeit. Besonderen Dank sagte er den Jugendwarten Sebastian Sperl und Kerstin Hofmeister.

Vorsitzender Frischholz und Kommandant Neuber nahmen anschließend den Nachwuchsfeuerwehrmann Tobias Hofmeister auf. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Frischholz, Stellvertreter Feneis, Schriftführer Gerlinde Rom (vorher Max Frischholz), Kassier Kerstin Hofmeister (vorher Agnes Frischholz). Kassenprüfer Sebastian Sperl und Hans Reitinger. Kommandant bleibt Neuber. Neuer Stellvertreter ist Michael Bauer. Damit der Vorsitzende zu seiner Entlastung die Aufgaben besser verteilen kann, sollen Beisitzer in die Führungsriege aufgenommen werden. Die Satzungsänderung soll in der nächsten Mitgliederversammlung über die Bühne gehen.

Bürgermeister Hermann Ach lobte die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Wehr. Das Gemeindeoberhaupt bat, für das Heimatfest 2017 Veranstaltungen zu planen.

Bekannter Ausbilder


Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer dankte allen, die für die kommenden sechs Jahre Führungsposten in der Wehr übernommen haben. Er bezeichnete Neuber als eine im ganzen Landkreis bekannte Ausbildungskraft. Auch Kreisbrandmeister Thomas Kleber würdigte die Arbeit des Kommandanten und sagte der Wehr seine Unterstützung zu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.