Feuerwehren stellen sich Prüfung
Schlagkräftige Einsatzkräfte

23 Teilnehmer absolvierten die Prüfung zum Basismodul Block 4 in Moosbach. Dazu gratulierten das Prüfungsteam sowie Bürgermeister Hermann Ach (rechts). Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
26.10.2016
63
0

23 Feuerwehrleute aus Pfrentsch, Roggenstein, Vohenstrauß, Saubersrieth, Gaisheim, Eslarn, Lennesrieth und Moosbach hatten den Lehrgang Basismodul Block 4 absolviert. Bei der Abschlussbesprechung kam auch die Sprache aufs Bayern-3-Dorffest.

Das Basismodul ist die Grundausbildung für Feuerwehrleute und besteht aus fünf Blöcken. Daran schließt sich ein zweijähriges Übungsprogramm zur Vertiefung der gelernten Inhalte an. Erst danach sind alle Teilnehmer fertig ausgebildete Truppführer. Block 4 beinhaltet eine praktische Prüfung mit dem Aufbau eines Löschangriffs mit einem B-Rohr. Im Vordergrund steht unter anderem das richtige Löschen im Brandeinsatz, die Wasserversorgung und -förderung über lange Schlauchstrecken sowie verschiedene Knoten und Stiche. Überdies erfahren die Teilnehmer grundlegende Informationen über die Aufgaben und den Einsatz der Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung, welche bei Großschadensereignissen mit gerufen wird.

Alles bestens gemeistert


Der praktischen Prüfung unterzogen sich die jungen Frauen und Männer am Montag und meisterten alles bestens. Kreisbrandmeister Markus Kindl dankte der Feuerwehr Moosbach mit Kommandant Markus Landgraf, de das Gerätehaus zur Verfügung gestellt hatte.

Bürgermeister Hermann Ach gratulierte zur hervorragenden Leistung. Er hob hervor, dass die Brandschützer "Freizeit opfern und sich in den Dienst für den Nächsten stellen". Es sei lobenswert, gut ausgebildete junge Leute in den Wehren zu haben, um die Schlagkraft aufrechtzuerhalten. "Ihr seid jung und habt noch ein langes Feuerwehrleben vor euch", stellte Kreisbrandmeister Thomas Kleber heraus. Einige hätten schon Leistungsabzeichen absolviert. "Macht weiter so und bleibt dabei. Auch die Kameradschaft sollte nicht zu kurz kommen. Dass die Feuerwehren zusammenhalten und -helfen und dies ganz unkompliziert, dies hatte man auch beim Bayern-3-Dorffest in gesehen." Kleber rief die Männer und Frauen auf, weiterhin zusammenzustehen, "dann brauchen wir uns keine Sorgen zu machen".

Teilnehmer und AusbilderDie Kreisbrandmeister Markus Kindl und Thomas Kleber sowie Bürgermeister Hermann Ach gratulierten Lukas Lanz (Pfrentsch), Stefan Kraus, Georg Kiesbauer und Elias Gösl (alle Roggenstein), Christopher Lang, Rainhard Lehner, Tanja Löw, Claudia Feneis und Alexander Glowka (alle Vohenstrauß), Nathalie Baier, Lukas Kölbl, Sabrina Schieder und Christina Völkl (alle Saubersrieth), Jona Rudloff, Vanessa Rudloff und Katrin Wurdack (alle Gaisheim), Lisa Wagner und Michael Wagner (alle Eslarn), Alexander Anzer, Franz Lukas, Julia Lukas und Johanna Vitzthum (alle Lennesrieth) sowie Anna Hierold (Moosbach). Ausbildungsleiter und Organisator war Kindl von der Feuerwehr Oberlind. Weitere Ausbilder waren zweiter Kommandant Benjamin Janker und Konrad Schatz (beide Waldau), Kreisbrandmeister Marco Saller (Bergnetsreuth), Heinrich Rewitzer (Vohenstrauß), Harald Dirnberger (Michldorf), Wolfgang Gollwitzer (Wittschau-Preppach), Andreas Schönberger (Großenschwand), zweiter Kommandant Albert Herrmann (Oberlind), Sven Riedel (Pleystein), Kleber und zweiter Kommandant Christian Wild (Eslarn). (gi)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.