Förderverein Schloss Burgtreswitz plant 2016 etliche Veranstaltung
Schloss lockt mit Zeitreise

Die Besucher des Schlosses Burgtreswitz werden vom 1. bis 3. Oktober in das 18. Jahrhundert zurückversetzt. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
26.02.2016
113
0

Der Förderverein Schloss Burgtreswitz hat für heuer bereits zahlreiche Aktionen geplant. Höhepunkt wird eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert sein - eine Veranstaltung, die im Oktober zahlreiche Gäste anlocken wird.

Nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten mit Saal, Foyer und WC-Anlagen im Ostflügel des Schlosses eröffnen sich durch den Personenaufzug und den damit barrierefreien Zugang neue Nutzungsmöglichkeiten.

"Gensbloud & G'schling"


Die Saison 2016 beginnt mit einem Hutzaabend mit lustigen Musikanten am Samstag, 12. März. Erlebnisführungen der Spielgruppe "Gensbloud & G'schling" sind für 1. April, 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 6. August und 3. September eingeplant. Von Mai bis Oktober, jeweils um 14 Uhr, finden sonntags (ab 8. Mai 14-tägig) Führungen durch die Schlossanlage sowie an Kirchweih, 2. Weihnachtsfeiertag und Silvester statt. Dafür stehen Peter Franz, Helene Rolle und Peter Garreiss zur Verfügung.

Am 18. Juni um 20 Uhr steigt das 9. Oberpfälzer Tango-Festival mit einem Konzert des Duo "Fracanapa" (Susanne Hofmann aus Vohenstrauß und Matias Gonzalez). Es werden unter anderem argentinische Tangos von Astor Piazzolla, Juan Carlos Cobian, Horacio Salgan aufgeführt. Als Höhepunkt wird das Tango-Festival-Orchester auftreten, das in den vergangenen Jahren begeisterte. Am 23. Juli um 20 Uhr ist das Landestheater Oberpfalz mit der Tragikomödie "Indien" in Burgtreswitz zu Gast.

Zum 30. Weinfest lädt der Förderverein am 14. August in das Schloss ein. Eine Sagenwanderung findet am 28. August ab 14 Uhr statt. Am 11. September, 14 Uhr, ist Tag des offenen Denkmals im Schloss.

Originelle Kleider


Eine große Veranstaltung steigt vom 1. bis 3. Oktober mit einer Zeitreise ins 18. Jahrhundert. Eine Gruppe von Geschichtsdarstellern mit Mitgliedern aus ganz Deutschland versetzt das Schloss Burgtreswitz für das Wochenende in die Mitte des 18. Jahrhunderts zurück. Mit genau rekonstruierter Kleidung und unter Verwendung von so manchen originalen Ausstattungsgegenständen wird dem Zuschauer gezeigt, wie es im Haushalt des Pflegers und Landrichters des Amtes Treswitz zugegangen sein könnte. Die Leitung dieser Veranstaltung hat Bernhard Weigl aus Mantel inne.

Am zweiten Adventwochenende (3. und 4. Dezember) steht der 10. Weihnachtsmarkt auf Schloss Burgtreswitz auf dem Programm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.