Inklusion in der Jugendverkehrsschule
Sicher unterwegs

Die Viertklässler der Trautwein-Grundschule sind nun geprüfte Radfahrer beziehungsweise Rollstuhlfahrer. Dazu gratulierten Lehrerin Maria Elberskirch sowie die Polizeibeamten Bernhard Dobmayer und Wolfgang Piehler. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
19.05.2016
11
0

Beim Heimat- und Sachunterricht bereitete die Lehrerin Maria Elberskirch die Schüler der vierten Klasse auf die Fahrt mit dem Fahrrad beziehungsweise Rollstuhl im Straßenverkehr vor. Im Verkehrsgarten Vohenstrauß wies Polizeihauptkommissar Bernhard Dobmayer die Kinder in das praktische Fahren ein. In drei Übungseinheiten erprobten die Kleinen mit den Rädern das Verlassen des Grundstücks, das Vorbeifahren am Hindernis, das Linksabbiegen und noch vieles mehr.

Auch Dominick bewies wie die übrigen Schüler im Schonraum seine Kenntnisse. Mit seinem Elektro-Rollstuhl nahm er konzentriert am "Verkehrsgeschehen" teil. Nachdem alle Schüler die theoretische und praktische Prüfung bestanden hatten, mussten sie ihr Können in der Verkehrswirklichkeit beweisen.

Die Strecke führte die Kinder auf einem Rundkurs durch den Markt. Die Polizeibeamten Dobmayer und Wolfgang Piehler lobten die konzentrierte Fahrt der Mädchen und Buben. Auch die fünf Mütter und ein Vater, die sich als Beobachtungsposten zur Verfügung gestellt hatten, erkannten, dass die Kinder sich schon sehr sicher im Straßenverkehr bewegt haben. Zur Freude aller erhielten 10 von 19 Teilnehmern Ehrenwimpel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Grundschule Moosbach (3)Jugendverkehrsschule (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.