Jahreshauptversammlung VdK Moosbach
Vorbild bei Barrierefreiheit

Vermischtes
Moosbach
16.11.2016
4
0

Barrierefreiheit ist in der Jahreshauptversammlung des VdK Moosbach ein Thema. Dabei wird deutlich, dass die Gemeinde bereits auf einem sehr guten Weg ist.

"Ihr seid von der Mitgliederzahl her ein mittelgroßer Verein, aber was Aktivitäten anbelangt mit an der Spitze", lobte VdK-Kreisvorsitzender Josef Rewitzer im Gasthaus Forster die Arbeit des Ortsverbands.

Großes Lob vom Pfarrer


Kassier Hans Völkl informierte über die Finanzen und Schriftführer Karlheinz Ertl über die vielen Aktivitäten. Vorsitzender Konrad Lingl dankte dem Schriftführer für die gute Arbeit. Pfarrer Josef Most war über das Angebot des VdK überrascht und zollte dem Vorstand großes Lob. Das Programm stimme mit dem Grundthema des christlichen Glaubens, der Barmherzigkeit, überein. "Sie schauen auf alle, die am Boden liegen und helfen ihnen." So sollten mehr Menschen eingestellt sein.

Bürgermeister Hermann Ach sprach die 70-Jahr-Feier des VdK während der Heimatfesttage an. Nach der Festlegung des Termins beginnen jetzt die Detailplanungen. Bei der Versammlung der Vereinsvorstände am 23. November im Gasthof Schieder in Saubersrieth werde die Abrechnung des Bayern-3-Dorffests vorgelegt und über die Verwendung des Überschusses beraten.

Rewitzer sprach auch das am 1. Januar 2017 in Kraft tretende neue Pflegegesetz an. Vor allem lag ihm aber die Barrierefreiheit am Herzen. Lingl hielt es für notwendig, dass der Gemeinderat in dieser Hinsicht ein wachsames Auge habe. Noch heuer sollten notwendige Maßnahmen überprüft werden. Peter Garreiss wies darauf hin, dass Moosbach hinsichtlich der Barrierefreiheit eine Vorbildfunktion besitze. So hatte das neue Rathaus/Mehrzweckhalle an der Brunnenstraße schon vor 30 Jahren über alle fünf Geschosse einen Aufzug erhalten.

Seit 2015 sei auch das Schloss Burgtreswitz durch einen Aufzug vom Erdgeschoss bis zum Dachraum barrierefrei. Ach ergänzte, dass nun auch die Grundschule barrierefrei sei. Bei der Instandsetzung von Gehwegen in den Siedlungsgebieten werde ebenfalls darauf geachtet. Selbst bei den Umbauarbeiten im Kurpark werde an die Barrierefreiheit gedacht. Anschließend ehrten Lingl und Rewitzer Johann Völkl aus Saubersrieth und Georg Landgraf, Isgier, für zehn Jahre Treue mit Urkunden und Nadeln.

2017 viele Termine


Zweiter Vorsitzender Johann Steger legte der Versammlung anschließend das Programm für 2017 vor. Am 23. Februar um 14 Uhr soll im Pfarrheim der "Nasche Pfinsta" gefeiert werden. Am 24. Februar steht ein Preisschafkopf im Kalender und am 7. Mai um 14.30 das Frühlingsfest im Gasthaus Bock. 70 Jahre VdK wird am 2. August um 14 Uhr im Festzelt gefeiert. Im November sind die Teilnahme am Volkstrauertag und die Jahreshauptversammlung geplant. Mit einer Feier am dritten Advent klingt das Jahr aus. Steger stellte wegen des neuen Pflegegesetzes eine Info-Veranstaltung mit einem Vertreter der AOK in Aussicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Barrierefreiheit (74)VdK Moosbach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.