Kleine da-Vinci-Experten
Gemeinde- und Pfarrbücherei Moosbach unterstützt Leseprojekt für Grundschüler

Die Mitarbeiterin der Bücherei, Lehrerin und Montessori-Pädagogin Anita Surina, Bürgermeister Hermann Ach, Stefan Gebert und Bücherei-Leiterin Claudia Landgraf (von links) überreichten der dritten Klasse der Grundschule einen Satz Klassenlektüren plus die dazugehörigen Lesetagebücher. Darüber freuten sich die Kinder und ihre Lehrerin Ulrike Uhlemann (rechts). Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
08.04.2016
27
0

Die Drittklässler der Grundschule haben von der Gemeinde- und Pfarrbücherei einen Satz Klassenlektüre und die dazugehörigen Lesetagebücher erhalten. Darüber freute sich auch Klasslehrerin und Konrektorin Ulrike Uhlemann. Bei der Klassenlektüre handelt es sich um das "Forscherhandbuch Leonardo da Vinci" aus der Reihe "Das magische Baumhaus". Jedes Kind bekommt das Buch für die Dauer des Projekts von der Bücherei.

Das Lesetagebuch ist eine Mappe und enthält Texte als Ergänzung zu den einzelnen Kapiteln, Aufgaben aus den Bereichen Leseverständnis, Grammatik, Geometrie, Mathematik, Fremdsprachen, Sprachgestaltung, Allgemeinwissen, Sozialerziehung und Kunst. Damit sollen die Kinder zu kleinen Leonardo-da-Vinci-Experten werden.

Als Anreiz erhalten alle Buben und Mädchen, die das Buch mit dem Lesetagebuch vollständig erarbeiten, eine Belohnung. Die drei schönsten Mappen werden zusätzlich jeweils mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Sie bleiben im Besitz der Schüler. Ziele des Projekts sind Förderung der Lesefreude und Öffnung der Kinder für die Bücherei. Außerdem sollen die Teilnehmer erkennen, wie spannend und lehrreich Lesen ist.

Möglich wurde dieses Projekt durch den Einsatz von Stefan Gebert, Leiter der Sparkasse, der einen ansehnlichen Zuschuss bei seinen Vorgesetzten durchgesetzt hatte. Die Bücherei möchte das Projekt auf alle Jahrgangsstufen ausdehnen und ist deshalb weiter auf Sponsoren und Werbung angewiesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.