Kreisversammlung der JU
Mit drei Anträgen bis in den Landtag

"Wir haben bewiesen, dass das, was wir in unseren Gremien tun, ganz oben gehört wird." Zitat: Benedikt Grimm, JU-Kreisvorsitzender
Vermischtes
Moosbach
06.08.2016
83
0

Der Kreisverband Neustadt der Jungen Union, größter in Bayern, hat es geschafft, mit drei Leitanträgen bis in den Landtag zu kommen. Allerdings wurden sie dann von der CSU-Fraktion abgelehnt. Kreisvorsitzender Benedikt Grimm sprach in der Kreisversammlung in Moosbach von Denkanstößen.

Laut Kreisvorsitzendem Grimm ging es bei den Anträgen um eine Verlängerung der Bundestagswahlperiode auf fünf Jahre, um die Einrichtung regionaler Drogenpräventationsstellen und um die Aufnahme des Kriteriums "soziales Engagement", wenn es um Versetzungsanträge von Beamten geht. Die Anträge passierten die Landesversammlung, der CSU-Parteitag überwies sie an die Landtagsfraktion, deren Stellungnahme war dann ablehnend.

"Wir haben bewiesen, dass das, was wir in unseren Gremien tun, ganz oben gehört wird. Unsere Arbeit stößt weit über die Grenzen des Landkreises hinaus Denkprozesse an", sagte Grimm in der Kreisversammlung in Moosbach, die anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Moosbacher JU erstmals in einem Festzelt stattfand.

Intensiv setzte sich der CSU-Nachwuchs auch mit der Flüchtlingsproblematik auseinander. "Zugleich waren wir die ersten, die sich öffentlich mit Nachdruck für Albert Rupprecht als Direktkandidat aussprachen", erklärte der Neustädter unter Applaus.

Grimm blickte auf die nächsten Jahre mit je einer Wahl bis 2020. "Dabei sind auch wir gefordert." Ein jeder wisse um die Brisanz neuer politischer Strömungen, denen es in zunehmendem Maße gelinge, mit den etablierten Parteien unzufriedene Bevölkerungsschichten für sich zu gewinnen. "Das mag mitunter Angst machen. Ich denke aber, dass wir das als Chance für uns Junge Union begreifen können." Hier sei die JU mehr als je zuvor als die Zukunftsorganisation der CSU gefordert, breite Teile der Bevölkerung anzusprechen, deren Sorgen ernst zu nehmen und auch über die Wege der parlamentarischen Demokratie in die Entscheidungsgremien zu tragen.

Neuer Arbeitskreis


Als neuestes Projekt stellte der Neustädter den Arbeitskreis zwischen den drei JU-Kreisverbänden Tirschenreuth, Neustadt und Weiden vor. Dieser soll am Ende ein Konzept aufzeigen, das herausstelle, warum die nördliche Oberpfalz absolut zukunftsfähig sei und was man tun müsse, um sich für die kommenden Jahrzehnte zu wappnen. Kreisgeschäftsführer Florian Stahl ging auf die Mitgliederentwicklung ein. Mit 1105 Mitgliedern sei man trotz eines Minus von 54 weiterhin größter Kreisverband in Bayern. Diese setzen sich aus 752 männlichen und 353 weiblichen Mitgliedern zusammen. Die größte Altersgruppe (318) ist von 31 bis 35 Jahre. Das gelte es mit Blick auf Neumitgliederwerbung im Auge zu behalten, denn diese Mitglieder seien in absehbarer Zeit weg.

Acht Neue in Waldthurn


Von den 28 Ortsverbänden warb Waldthurn mit acht Neuen die meisten. Gut gewirtschaftet kann man sagen, denn bei Ausgaben von 18 000 Euro legte Schatzmeister Michael Schiller noch einen Gewinn von 1647 Euro vor. Der Stellvertretende JU-Landesvorsitzende und Fraktionsvorsitzende der Landkreis-CSU Stephan Oetzinger stellte fest, dass auch nach seiner Zeit die JU im Landkreis positive Akzente setze und sich unter Grimm als Vorsitzenden weiter gut entwickle. "Die JU ist eine der wichtigsten Säulen, die die CSU im Landkreis hat."

Ein kurzer Kommentar Oetzingers zu Bundeskanzlerin Angela Merkel war: "Wir schaffen das" in der schlicht einfachen Form sei ihm zu wenig. Der JU-Bezirksvorsitzende Christian Doleschal bezeichnete die Neustadter als inhaltlichen Motor im JU-Bezirksverband. Der Tirschenreuther

Wir haben bewiesen, dass das, was wir in unseren Gremien tun, ganz oben gehört wird.Benedikt Grimm, JU-Kreisvorsitzender
Weitere Beiträge zu den Themen: Benedikt Grimm (5)JU Kreisverband Neustadt (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.