Kreuz auf der hohen Wacht gesegnet
Zeichen der Liebe Gottes

Professor Dr. Alfred Hierold segnete das Kreuz auf der hohen Wacht über Saubersrieth. Mit dabei war auch die 99-jährige Saubersrietherin Margaretha Stahl (auf der Ruhebank mit ihrer Tochter Irmgard). Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
12.08.2016
37
0

Saubersrieth. Die Familie Völkl hat ein Kreuz auf der hohen Wacht aufgestellt. Professor Dr. Alfred Hierold aus Bamberg, ein Saubersriether und Onkel von Elisabeth Völkl, segnete es. Viele Besucher waren gekommen.

"Das Kreuz ist das Zeichen der Liebe Gottes, das ausstrahlen kann hier an diesem Ort und der Umgebung", sagte Hierold. Ministrantin war Maria Meier aus Etzgersrieth. Richard Völkl hat das drei Meter hohe Kreuz aus Holz selbst gefertigt, mit Kupfer verkleidet und mit Licht versehen. Es wird weit ins Land leuchten und ein Zeichen sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Saubersrieth (40)Kreuz (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.