Luzia Guttenberger als Mutter, Uroma und Märchentante
Ganztags Gratulanten

Luzia Guttenberger (mit Blumen) feierte 80. Geburtstag. Dazu gratulierten ihre Kinder, Bürgermeister Hermann Ach, Nachbarschaft, Frauenbund und OWV. Große Freude hat die Jubilare mit ihren neun Enkelkindern. Urenkelin Emilie sang mit ihrer Mama der Uroma ein Geburtstagslied. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
31.10.2016
78
0

Gröbenstädt. Den ganzen Tag gaben sich Gratulanten die Türklinke in die Hand, und auch das Telefon stand nicht still. Luzia Guttenberger, geborene Eberhardt, feierte 80. Geburtstag. Garten und Handarbeiten sind ihre Hobbys. Glück- und Segenswünsche überbrachten Pfarrer Josef Most und Bürgermeister Hermann Ach.

Vom OWV kamen Dr. Norbert Tretter und Josef Glaser. Glückwünsche übermittelten ferner die Siedler. Die Nachbarn gratulierten mit einem Gedicht. Der Katholische Frauenbund Moosbach ließ ihr Gründungsmitglied hochleben. Guttenberger war neun Jahre zweite und zwei Jahre Vorsitzende. Unter ihrer Führung wurde die Mutter-Kind-Gruppe ins Leben gerufen. Zweite Vorsitzende Marga Braun und die Ortsvertreterinnen Maria Bayer-Schmidt und Bettina Lehner dankten ihr für dass große Engagement. Eine Zeitlang war die Jubilarin auch als Märchentante in der Bücherei und als Lesepatin tätig. Gekommen waren auch ihre ehemaligen Chefs Peter und Marianne Grießl mit Sohn Michael aus Vohenstrauß. 1956 heiratete die Jubilarin den Schreiner Hans Guttenberger aus Gröbenstädt. Fünf Kindern schenkte sie das Leben. 1960 baute sich die Familie in Gröbenstädt/Siedlung ein schmuckes Heim. Auch von Schicksalsschlägen blieb die gläubige Christin nicht verschont. Hart traf sie der plötzliche Tod ihres Mannes 1988 und der Tod ihres jüngsten Sohnes Josef 2010.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.