Segen für neuen Mannschaftstransportwagen
Freudentag für Feuerwehr

Pfarrer Josef Most segnete den neuen Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr Moosbach. Bilder: gi (2)
Vermischtes
Moosbach
07.10.2016
112
0
 
Bürgermeister Hermann Ach überreichte Vorsitzendem Josef Hierold (rechts) eine Spende und Kommandanten Markus Landgraf (links) die Fahrzeugschlüssel.

Feuerwehren brauchen das beste Werkzeug und die besten Fahrzeuge, um ihren gesetzlichen Auftrag erfüllen zu können, weiß Pfarrer Josef Most. Die Moosbacher haben dafür nun die idealen Voraussetzungen.

Bei der Segnung des neuen Mannschaftstransportwagens (MTW) freute sich der Feuerwehr-Chef Josef Hierold junior freute sich über die vielen Feuerwehrleute und Ehrengäste. Darunter waren stellvertretender Landrat Albert Nickl, Kreisbrandrat Richard Maier, die Kreisbrandmeistern Thomas Kleber und Martin Weig, die Bürgermeister Hermann Ach, Fritz Steinhilber und Konrad Lingl, Altbürgermeister Hans Roßmann, Ehrenvorsitzender Georg Grötsch und Ehrenkommandant Heinz Heuwind.

Gute Ausstattung


Auf dem Gelände gegenüber dem Feuerwehrhaus segnete Pfarrer Most das Fahrzeug. Der Geistliche pries die gute Ausstattung des Wagens. Anschließend dankte Hierold der Firma Kfz Ach für die Beratung und Hilfe bei der Beschaffung des 43 500 Euro teueren Gefährts. Den durch Staatszuschüsse nicht gedeckten Betrag in Höhe von 30 700 Euro habe die Wehr der Gemeinde als Spende gegeben.

Viele Zusammenkünfte


Auch Kommandant Markus Landgraf sprach von einem Freudentag für die Moosbacher Wehr. Der neue MTW sei neben dem Löschgruppenfahrzeug (Baujahr 2000) und dem Tanklöschfahrzeug (Baujahr 1984) das dritte Fahrzeug, das in seiner Amtszeit beschafft wurde. Seit Juni 2015 liefen die Beratungen einer kleinen Gruppe von Feuerwehrleuten, die in unzähligen Zusammenkünften ein Konzept über die Ausstattung des Fahrzeuges entwickelten. Im Juli 2016 wurde dann endlich das Fahrzeug aus Cham abgeholt.

Kfz-Ach und die Firma RDF Waidhaus bauten das neue Auto in Zusammenarbeit aus. Mit der Beklebung durch die Moosbacher Druckprofis war das Werk vollbracht. Kommandant Landgraf dankte auch Bürgermeister Ach und Kämmerer Thomas Bodensteiner für die gute Zusammenarbeit. "Unser Ziel war, den MTW zu bekommen, und dabei die Marktkasse in ihrer schwierigen Situation zu entlasten." Der Kommandant wünschte seinen Feuerwehrleuten stets gute Fahrt, wenig Einsätze und ein gesundes Nachhausekommen bei ihren Einsätzen.

Anschließend ging es mit der "Böhmischen Blechblous'n" in die Fahrzeughalle. Stellvertretender Landrat Nickl nannte das Fahrzeug eine gute Anschaffung zur Sicherheit der Bevölkerung. Damit sei die Moosbacher Wehr im Brandfall, bei Unfällen und technischen Hilfeleistung noch schneller am Ort. Moosbach mit seinen zehn Feuerwehren habe eine besondere Aufgabe im östlichen Landkreis. Auch beim Bayern-3-Dorffest hatten die Wehren ihre Leistungskraft unter Beweis gestellt. Ohne solche Vereine wären solche großen Veranstaltungen gar nicht möglich. Abschließend überreichte er eine Spende an Vorsitzenden Hierold. Kreisbrandrat Meier sprach von einer Viertelmillion Euro, die die Moosbacher Wehren der Gemeinde bisher über den Feuerschutz gespendet hätten. Dieses Geld sei gut angelegt. Bürgermeister Ach bezeichnete die 43 000 Euro als "gut angelegtes Geld, das der Zukunft der Feuerwehrleute zugute" komme. Danach überreichte er den Schlüssel an den Kommandanten. Am Abend folgte eine Blaulichtparty im Gerätehaus.

Technische DatenDas Fahrgestell des neuen Mannschaftstransportwagens kommt von Ford Transit und kann mit 3500 Kilogramm belastet werden. Kommandant Markus Landgraf gab weitere technische Daten bekannt: 131 PS, 6 Gang-Getriebe, 9 Sitze, Klimaanlage, Standheizung, Tempomat, Anhängerkupplung, LED-Balken, Sondersignalanlage mit Sprachdurchsage, eine Solaris LP 800 LED Kennleuchte hinten, ein Federal Signal LED-Heckwarnsystem. Alles wird durch einen Ideatec-MC 8 + -Controller gesteuert. Auch Funktechnisch entspricht das Auto höchsten Ansprüchen. Zur Ausstattung gehören selbstverständlich auch Batterien, Pulverlöscher, Winkelkellen, Erste-Hilfe-Koffer, Warndreiecke, Warnwesten, Handlampen, Warnblinklampen. (gi)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.