Theaterfreunde Moosbach begeistern mit dem Stück „Der Himme wart ned“
Himmelfahrt mit Lottoschein

Ein voller Erfolg war die Premiere des Stücks "Der Himme wart ned" der Theaterfreunde Moosbach in der Turnhalle. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
17.05.2016
41
0

Die Theaterfreunde Moosbach haben mit dem Stück "Der Himme wart ned" die Zuschauer begeistert. In der ersten Vorstellung fieberten besonderes die kleinen Fußballer mit einem bestimmten Darsteller mit.

Bereits zur Vorstellung am Nachmittag kamen viele Kinder, darunter die F-Jugend der SpVgg Moosbach. Sie wollten vor allem ihren Trainer Franz Bulenda, der die Hauptrolle des Schreinermeisters Bömmerl spielte, einmal von einer anderen Seite bewundern.

Erbschleicher unterwegs


Die zweite Hauptrolle des Polizisten Stelzl spielte Josef Irlbacher hervorragend. Angeleitet wurde Stelzl von der "himmlischen Stimme", die Helmut Meindl sprach. Bömmerl und Stelzl waren als Geister unterwegs, um Bömmerls Tochter Anna (Sabrina Meindl) vor den Erbschleichern Froschmeier (Michaela Sauer und Hans Gürtler) zu schützen. Zur Hilfe kamen ihnen Haushälterin Finni (Doris Michl), Schreinergehilfe Emmeran (Norbert Schmid) und die Himbeer-Resi (Christine Schinzel). Bei Geisterbeschwörungen und der Suche nach einem Lottoschein musste das Publikum viel lachen und geizte nicht mit Applaus. Die Technik hatten Christine Meindl, Uli Schmid und Anja Sachs im Griff. Martina Landgraf-Baier und Sabine Feiler kümmerten sich um die Maske.

Weitere VorstellungWer das Stück "Der Himme wart ned" noch sehen möchte, hat am Samstag, 21. Mai, um 20 Uhr in der Turnhalle Moosbach Gelegenheit dazu. Karten gibt es noch im Vorverkauf beim Raiffeisenmarkt in Eslarn und der Raiffeisenbank in Moosbach. (gi)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.