Versammlung der Moosbacher Vereinsvorsitzenden
Motto für Heimatfest gesucht

Bürgermeister Hermann Ach dankte den Vereinen für ihre Arbeit im Jahr 2015. Er sprach auch die geplanten Veranstaltungen 2016 an und bat schließlich um Mitarbeit im Festjahr 2017. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
10.04.2016
48
0

Die über 40 Moosbacher Vereine bieten jährlich ein gesellschaftliches und kulturelles Programm, dass sich sehen lassen kann. Nutznießer ist die Gemeinde, denn sie bekommt für ihre Gäste einen Veranstaltungskalender zum Nulltarif.

Die Vereinsvorsitzenden trafen sich im Landhotel Schieder, Saubersrieth zum Gedankenaustausch sowie zur Vorstellung der Planungen für heuer und für das Heimatfestjahr 2017. Bürgermeister Hermann Ach bezeichnete 2015 als sehr erfolgreich. Fasching, "Nascher Pfinsta" mit 5000 Gästen, der Gartenmarkt im Kurpark, Feuerwehrfeste in Rückersrieth und Etzgersrieth, der erste Moosbacher Gewerbetag, das Gastspiel des Landestheaters Oberpfalz im Schloss Burgtreswitz, die Kirchweih, die Schlossführungen, der Weihnachtsmarkt im Schloss waren Höhepunkte.

Auch 2016 biete wieder viele Veranstaltungen. Derzeit sind 349 Termine durch Vereine im Kalender vorgemerkt, darunter 200 Versammlungen, 36 Kinderevents, 33 Ausflüge und Führungen, 23 Feste und 24 Musikkonzerte und viele andere Vorhaben. Als geplante Großveranstaltungen nannte Ach den Gartenmarkt am Sonntag, 24. April, den zweiten Gewerbetag am gleichen Tag und das 50. Gründungsfest der Jungen Union Moosbach im Juli.

Viel Arbeit für Vereine


Im Schloss Burgtreswitz sind das 9. Oberpfälzer Tangofestival, das Gastspiel des Landestheaters Oberpfalz mit der Tragikomödie "Indien", eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert, das Weinfest, Tag des offenen Denkmals und der Weihnachtsmarkt geplant. "Das ist eine unglaubliche Anzahl an Veranstaltungen", staunte der Rathauschef. Da stecke unerhört viel Arbeit der Vereine dahinter. Schließlich werde Moosbach dadurch immer bekannter. Viele Urlauber planen ihren Aufenthalt in Moosbach sogar oft nach unserem Veranstaltungskalender. Ach informierte auch über den Stand der Programmplanung für das Festjahr 2017 und die Heimatfesttage (27. Juli bis 7. August 2017). Als Höhepunkte nannte er das historische Markttreiben (29. Juli), das Bezirks-Böllerschützentreffen (30. Juli) und den großen Festzug durch die Straßen von Moosbach (6. August) - nicht zu vergessen den Kindertag, das Kurparkfest und viele andere Veranstaltungen. Verhandlungen mit Spitzenkapellen laufen. Bestellt sei schon das 2000-Mann-Zelt. Der Ausschank im Bierzelt soll durch die örtlichen Vereine erfolgen.

Der Sprecher des Festzelt-Ausschusses, Erhard Scheuerer, bat die Vereine um Meldung bis 31. Mai 2016. Welcher Verein wann übernimmt, soll durch Losentscheid ermittelt werden. Die Organisationen erhalten für ihre Arbeit eine Entschädigung. Scheuerer nannte den Auf- und Abbau des Festzeltes als eine der schwierigsten Arbeiten überhaupt. Bürgermeister Ach bat deshalb die Vereine um tatkräftige Mitarbeit. Ach appellierte an die Verbundenheit zur Heimat und das Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Bis 30. April melden


Der Bürgermeister erklärte, dass für die Heimatfest-Werbung ein treffender Slogan gesucht werde. "Was verbinden Sie mit dem Heimatfest? Welche Erwartungen haben Sie hinsichtlich des Heimatfests?" Über diese Fragen sollte das Motto Antwort geben. Ein prägnanter und origineller, aber nicht sehr lange Leitspruch werde dringend gesucht. "Erlaubt ist, was gefällt", meinte Ach. Er bat um Einsendungen bis 30. April an gaeste-info@moosbach.de . Dem Sieger winkt eine Eintrittskarte eine Heimatfestveranstaltung.
Das ist eine unglaubliche Anzahl an Veranstaltungen.Bürgermeister Hermann Ach über die 349 Termine in diesem Jahr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.