Viel Abwechslung beim Seniorenfasching
Wunderbox mit Tücken

Ein nicht ganz einfacher Patient (Christa Trinkl) erhoffte sich beim Doktor (Angelika Hierold) durch die Wunderbox Genesung. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
09.02.2016
48
0

Über 60 Frauen und Männer kamen zum Seniorenfasching der Pfarrgemeinde ins Moosbacher Pfarrheim St. Franziskus. Unter dem Motto "Lachen ist die beste Medizin" genossen sie vergnüglichen Stunden.

Sprecherin Angelika Hierold vom Sachausschuss Senioren vom Pfarrgemeinderat begrüßte die vielen Gäste. Unter ihnen waren auch Vertreter des VdK. Richard Schwabl spielte mit seinem Akkordeon zünftig auf.

Tanz mit Tüchern


Zur Einstimmung gab es einen Tanz im Sitzen mit Tüchern unter Leitung von Emmi Weber. Die Kinder der Mittagsbetreuung, die "Musketiere" unter Leitung von Vanessa Rudloff, brachten mit einem modernen rhythmischen Tanz Leben in den Saal.

Auch Mitglieder des Frauenbunds hatten allerhand auf Lager. Zehn Damen stolzierten als Musiker mit ihren "Instrumenten-Koffern" in den Saal und packten ihre "Instrumente" aus. Unter ihrem Dirigenten "Vize" spielte das ernste temperamentvolle Luftpumpen-Orchester auf. Es wurde viel gelacht. Verkleidet stellten die Frauen Berufe wie Feuerwehrmann, Maler, Tischler, Bäcker, Ballerina bis hin zum Boxer und Pfarrer vor. Zum Schluss kam ein Sprachgewirr heraus. Dabei wirkten Maria Bäumler, Elisabeth Kraus, Elfriede Völkl, Monika Schnupfhagn, Angelika Hierold, Emmi Weber und Christa Trinkl mit. Viel zum Lachen gab es bei der letzten Aufführung. Der Doktor (Angelika Hierold) mit der Wunderbox konnte Krankheiten "wegzaubern". Ein nicht einfacher Patient (Christa Trinkl) erhoffte sich von dem berühmten Arzt wegen seines nicht zu bändigen Arms Heilung.

Der Mediziner steckte ihn daher in die Wunderbox. Das Gerät heilte auch weitere Patienten mit Zungenspotten (Monika Schnupfhagn) und mit Fußschlag (Inge Kick).

Leider hatte der erste Patient alle Gebrechen durch die Box auf sich vereint, und als noch eine Schwangere (Klara Klug) hinzu kam, machte er sich aus dem Staub. Mit viel Applaus dankten die Gäste den Akteuren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.