"Bauernball" mit beklatschten Aufführungen

Mit einem Formationstanz begann die Jungbauernschaft ihren Auftritt.
Freizeit
Nabburg
26.01.2016
146
0

Voll besetzt war die Nordgauhalle am Samstagabend zum Ball der Landwirtschaft. Die Besucher bekamen viel geboten. Mit Auftritten begeisterten die Jungbauernschaft und die Tanzgruppe des katholischen Frauenbundes Nabburg.

Er darf einfach nicht fehlen im Faschingskalender der Nordgauhalle Nabburg: der Ball der Landwirtschaft. Der Bayerische Bauernverband und der Verband für landwirtschaftliche Bildung im Landkreis Schwandorf veranstalteten ihn auch heuer. Bereits im Vorverkauf sicherten sich viele Besucher ihre Plätze, und an der Abendkasse herrschte ebenfalls noch großer Andrang. Es war also nicht verwunderlich, dass am Ende nur mehr einige wenige Plätze frei blieben.

Tanz der Jungbauern


Dafür, dass die Besucher fleißig das Tanzbein schwingen konnten, sorgte die Gruppe "Spritztour". Das musikalische Repertoire reichte von Chartsongs und Partyliedern bis hin zu bayerischen Klängen. Da kam jeder tüchtig in Bewegung auf dem Parkett. Die Tanzfläche war immer voll mit Tänzern.

Der Abend war an Höhepunkten nicht arm, dafür sorgten die Showeinlagen. Den Anfang machte die Jungbauernschaft Schwandorf mit ihren Volkstänzen. Angefangen mit einem gekonnten Formationstanz bis hin zur Sternpolka, alles war dabei, nichts fehlte, sehr zur Freude des Publikums. In Bayern gehört natürlich der Plattler ebenfalls zu einer Volkstanzaufführung. Die Burschen der Jungbauernschaft bekamen großen Beifall für ihren "Bankerltanz". Die Jungbauern traten später am Abend noch einmal auf. Musikalisch begleitet wurden sie dabei von Jürgen Lößl, Reinhard Lößl und Alwin Hein. Margarete Landeck übte wie schon in den Vorjahren die Volkstänze mit den Jungbauern ein.

Dass die Jungbauern bei ihren Plattlern Erfolg hatten, dafür sorgten im Vorfeld Johannes Plössl, Stefan Diernberger und Stefan Kiener. Die Jungbauern ließen es sich nicht nehmen, auf dem Ball einmal "Danke" zu sagen zu ihren Lehrmeistern, die in den Wochen der Vorbereitung viel Geduld mit ihnen hatten.

Frauen auf hoher See


Nach dem Auftritt der Jungbauern war die Tanzfläche wieder frei für das Publikum und es durfte getanzt werden. Der Auftritt der Jungbauern sollte aber nicht der Einzige sein an diesem Abend. Der nächste Höhepunkt war die Tanzgruppe des katholischen Frauenbundes Nabburg. Sie lief mit der "MS Nabburg" in die Nordgauhalle ein. In ihren Matrosenuniformen gaben die Damen eine Showtanzeinlage zu Seemannsliedern. Am Ende der Vorführungen forderte das begeisterte Publikum Zugabe von den Frauen. Unter frenetischem Beifall wurden sie verabschiedet. Der Ball der Landwirtschaft dauerte noch lange, und es wurde noch kräftig weiter getanzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bauernverband (67)Nordgauhalle (19)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.