Engagierte Imker
Betreuer für fleißige Nutztiere

Anton Werner. Bild: hfz
Freizeit
Nabburg
19.02.2016
75
0

Die 46 Mitglieder des Imkervereins betreuen derzeit 146 Bienenvölker. Bei der Jahreshauptversammlung freute sich Vorsitzender Hermann Erl besonders darüber, dass der Verein im vergangenen Jahr zwei Neu-Imker in seinen Reihen begrüßen konnte. Eine besondere Ehre wurde Anton Werner aus Pischdorf zuteil: Für 25 Jahre Treue zum Verein bekam er die Ehrennadel in Silber des Landesverbandes Bayerischer Imker.

Vorsitzender Erl blickte auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück und dankte den Mitgliedern für ihr tatkräftiges Mitwirken. Neben den Monatsversammlungen und der Kreisversammlung sind heuer eine Imkerlehrfahrt mit dem Kreisverband, die Teilnahme am Mittelalterlichen Markt und eine gemeinsame Winterfutterbestellung geplant.

Schwerpunkt wird der erstmals vom Verein angebotene Imkerkurs sein, der unter dem Motto "Generation 21 - Imkern auf Probe" steht. Dazu findet heute um 19 Uhr im Gasthof Schwarzer Adler eine Informationsveranstaltung statt, zu der alle Interessenten eingeladen sind. Bei dieser Veranstaltung zeigt der Verein, wie der Einstieg in die Imkerei erfolgreich gelingen kann. Die Ausbildung der Neu-Imker in Theorie und Praxis übernehmen erfahrene Mitglieder. Auf dem Grundstück des Imkervereins lernen die Jungimker an einem vom Verein gestellten Volk den Umgang mit den Bienen und die erforderlichen Fähigkeiten während eines Bienenjahres. Dritte Bürgermeisterin Heidi Eckl bemerkte, dass der Nutzen der Honigbiene durch das Bestäuben von Kultur und Wildpflanzen europaweit auf etwa fünf Milliarden Euro geschätzt wird. In Deutschland rangiere die Biene hinter Rind und Schwein an dritter Stelle der wichtigsten Nutztiere. Daraus werde deutlich, welch wichtigen Beitrag die Imker mit ihren Bienen für die Gesellschaft leisten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bienenzucht (7)Imkerverein Nabburg (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.