Familientag im Freilandmuseum
Viele Stationen für die Umwelt

Wie man auf dem Fahrrad Strom erzeugen kann, zeigte die Umweltstation Waldmünchen.
Freizeit
Nabburg
07.06.2016
15
0

Zum zehnjährigen Bestehen der Umweltbildung in Bayern stellte des Oberpfälzer Freilandmuseum seinen Familientag ganz unter diesen Gesichtspunkt. Insgesamt 13 Umweltorganisationen stellten dabei ihre Arbeit vor.

-Neusath. Auf alle kleinen und großen Besucher wartete ein spannender und lehrreicher Tag im Oberpfälzer Freilandmuseum. Zum Jubiläum der Umweltbildung gab es viele Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt in der Region. An verschiedenen Stationen stellten die unterschiedlichen Umweltorganisationen ihre Arbeit vor. Dabei konnten sich die Kinder und Erwachsenen auch aktiv beteiligen. Zum Beispiel bei der Umweltstation Waldmünchen: Hier konnten die Gäste durch Fahrradfahren Strom erzeugen.

Nachdem sie alle Stationen besucht hatten, sollte den Besuchern bewusstwerden, dass das Thema Umwelt alles andere als eindimensional ist. Ziel des Familientages war es, klarzumachen, wie vielschichtig dieses Thema ist und wie wichtig es ist, die Umwelt sauber und lebenswert zu erhalten. Mehrere Hundert Besucher fanden an diesem Nachmittag wieder den Weg in das Freilandmuseum.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.