Ausstellung im Schmidt-Haus
"Kunstsinnige" zeigen ihre Ansichten

Kultur
Nabburg
13.02.2016
173
0

Kunstsinnigerweise haben sie sich zusammengefunden und beschäftigen sich mit Malerei und Skulptur. Sie vermitteln in ihrer Ausstellung im Museum im Schmidt-Haus ihre entstandenen "Ansichtssachen" farbtransparent bis -intensiv, pastos strukturiert oder lasierend geschichtet und immer materiell vielfältig. Letzteres erfährt seine ultimative Steigerung in der farblichen Fortsetzung des Malerischen im Stofflichen, genauer Gefilztem.

Thematisch gesehen nehmen die fünf "Kunstsinnigen" - Sabine Hausknecht, Marion Demleitner, Maria Linke, Carola Braun und Angelika Pesold - den Betrachter mit auf eine Reise von Nordengland über Schottland bis Island und zurück ins südliche Italien. Sie setzen fotografische Inspirationen wie Dächer, Maschinen oder Landschaften fokussiert reduziert ins Bild.

Seit 2002 haben sie sich unter anderem in Ausstellungen in Pfreimd, Weiden, Regensburg, Schwandorf, Bad Kleinkirchheim und Schönsee präsentiert. Hervorgegangen ist die Gruppe aus Kursen an der Volkshochschule. Darauf basiert der jeweils eigene Weg der Künstlerinnen. Die Ausstellung "Kunstsinnigerweise - Ansichtssachen" ist vom 19. Februar bis 27. März jeweils Freitag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr (ausgenommen Karfreitag 25. März) im Schmidt-Haus zu besichtigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Volkshochschule (67)Schmidt-Haus (18)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.