Ausstellungsbeginn Freilandmuseum Neusath-Perschen
"Dirndl, Gwand und Heimatkleid"

Kultur
Nabburg
13.02.2016
40
0

Das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen öffnet seine Pforten nach der Winterpause. Ab Samstag, 12. März, zeigt das Museum die Sonderausstellung "Dirndl, Gwand und Heimatkleid". Mit der Tracht wird vieles assoziiert. Dazu gehören aktive Trachtenvereine und deren Vereinsleben, die Trachtenberatung des jeweiligen Bezirkes, die Kleidung, die wirklich getragen wurde oder das Dirndl, das auf den Jahrmärkten für so manchen Hingucker sorgt. Doch welche Bedeutung hat die Tracht für ihre Träger und was sagen die jeweiligen Kleidungsstücke über ihre Zeit aus? Wo hört Mode auf und fängt Tracht an? Oder gehört beides zusammen? Wie entwickelte sich die Tracht in der Oberpfalz? Gezeigt werden sowohl zahlreiche Stücke aus der großen, eigenen Sammlung, wie auch moderne Dirndl, Vereinstrachten, erneuerte Trachten und vieles mehr. Eigens für die Ausstellung wurden Dirndl-Trägerinnen dazu befragt, was das Dirndl für sie ist und welche Rolle es für sie spielt. Treu dem Jahresmotto "Tracht im Blick - Die Oberpfalz packt aus" wird ein buntes Programm im Museum die Sonderausstellung begleiten. So findet am 24. April ein großer Trachtenmarkt mit Spinntreffen statt, am 5. Juni wird mit der traditionellen Schafschur der Blick "Von der Wolle zum Filz" gelenkt und am 3. Juli wartet wieder das Gaujugendtreffen des Oberpfälzer Gauverbandes der Heimat- & Trachtenvereine mit einem abwechslungsreichen Tag auf. Zahlreiche thematisch passende Kurse wie etwa Trachtennähkurse bieten spannende Fortbildungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Die Ausstellungsarchitektur wurde von Studenten und Lehrern der Fachakademie für Raum- und Objektdesign in Cham konzipiert. Weitere Informationen unter www.freilandmuseum.org. Bild: Mario Kick

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.