"Casanova und Mozart: Eine Anekdote in vier Akten" in der Remise erstmals aufgeführt
Wunderkind in Not

Uraufführung in der Remise: Ein Ensemble aus Regensburger Studenten spielte auf der Kleinkunstbühne das Stück "Casanova und Mozart: Eine Anekdote in vier Akten". Bild: Baehnisch
Kultur
Nabburg
17.07.2015
20
0

Regensburger Studenten führen das Stück "Casanova und Mozart: Eine Anekdote in vier Akten" erstmals auf.



Wäre Mozart in unserer Zeit geboren, hätte er häufig einen Psychologen um Rat gefragt. So blieb ihm aber nichts anderes übrig, als sich bei Casanova auf die Freud'sche Couch zu legen. Am Samstag führte das "Team R", eine Gruppe Regensburger Studenten, auf Franz Grundlers restlos ausverkaufter Kleinbühne in der Remise das Stück "Casanova und Mozart: Eine Anekdote in vier Akten" erstmals auf.

Das Autorenteam Johannes Frank, Severin Fritzsche und Marcus Reinert verwebte die Lebensläufe der historischen Persönlichkeiten Giacomo Casanova und Wolfgang Amadeus Mozart in der böhmischen Hauptstadt Prag 1787 miteinander. Dabei spielt Mozarts Oper "Don Giovanni" eine besondere Rolle.

Inhalt des Stückes

Mozart (Marcus Reinert) verlässt Salzburg und damit seine Frau Constanze (Patricia Lippert), mit dem Textdichter Lorenzo Da Ponte (Johannes Frank) , um seine Oper "Don Govanni" in Prag fertig zu stellen. Im Palais der Gräfin Karolina von Pachta (Theresa Möller) trifft er auf die Sängerin Josefina Ducek (Agnes Kloos) und den gealterten Casanova (Severin Fritzsche), die ihn im weiteren Verlauf inspirieren sollten. Trotz vieler Schwierigkeiten kommt es schließlich doch noch zur rechtzeitigen Fertigstellung der Oper.

Dramaturgische Schwerpunkte wurden durch ausgewählte Schmankerl des mozart'schen Musikwerks gesetzt. Natürlich durfte dabei das berühmte Duett "La ci darem la mano" aus "Don Giovanni" nicht fehlen. Zum gelingenden musikalischen Spiel trug Doris Regapoulos mit Leichtigkeit und Feingefühl bei.

Die Zuschauer hatten gar keine andere Wahl, als sich von dieser Uraufführung mitreißen zu lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.