Kirchweih: Dorfgemeinschaft Diendorf plant Festprogramm
Vier Tage lang feiern

Die 22 Kirwapaare haben in den vergangenen Wochen fleißig geprobt. Bei der Kirchweih vom 12. bis 15. Juni zeigen sie, was sie gelernt haben. Bild: hfz
Kultur
Nabburg
05.06.2015
84
0

Die Dorfgemeinschaft Diendorf, in weiten Teilen mit dem Sportverein identisch, ist nach dem Aufstieg der Fußballer in die Kreisklasse zwischenzeitlich dazu übergegangen, die Kirchweih vorzubereiten. Jetzt steht das Festprogramm.

Die "Chefs" des Kirwavereins, Christian Beer, Tobias Selch, Josef Hösl, Wolfgang Hösl, Ehemann Thomas, Josef Anzer und Oberkirwabursch Peter Kreckl haben das Spektakel wieder vorbereitet. Am Freitag, 12. Juni, beginnt ab 20 Uhr das "Kirwa-warm-up" im Festzelt. Ein Discjockey sorgt für die Unterhaltung. Erstmals an der Kirchweih wird das gesamte Wochenende über ein Autoscooter für Jung und Alt neben dem Trainingsplatz stehen.

Kirwazug zum Festplatz

Am Samstag, 13.Juni, setzt sich um 17 Uhr der Kirwazug vom Feuerwehrhaus in Richtung Festplatz in Bewegung. Anschließend wuchten die Kirwaburschen den von der Stadt gespendeten Kirwabaum mit vereinten Kräften in den Diendorfer Abendhimmel. Für Stimmung im Festzelt sorgen "d'Urwaidler".

Kirwapaare führen einen Tanz auf

Am Sonntag wird um 9.30 Uhr der Festgottesdienst zelebriert. Später sorgen die Veranstalter für deftiges Mittagessen und ein reichhaltiges Kaffee-und Kuchenbüfett. Um 14 Uhr tanzen die 22 Kirwapaare den Kirwabaum aus. Eigens dafür proben sie seit mehreren Wochen unter Anleitung eines Tanzlehrers. Gegen 15 Uhr organisiert Heiner Reichert die erste "Kirwapaar-Versteigerung". Ab 19 Uhr spielen die "Pischdorfer Musikanten" im Festzelt auf. Höhepunkt und zugleich Abschluss der diesjährigen Kirwa ist am Montagabend ab 20 Uhr, wenn die "Breznsalzer" auf der Bühne stehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.