Liedermacher Stefan Noelle gibt Konzert im Schmidt-Haus
Poesie und Pralinen

Stefan Noelle ist Gentleman, fabelhafter Musiker allemal, positiver Schöngeist, Meister der Sprache, elegant, charmant, tiefgehend. Weitersagen! Bild: Westiner
Kultur
Nabburg
14.07.2016
18
0

Eigentlich ist Stefan Noelle Schlagzeuger, in vielen Jazzformationen engagiert, hat Filmmusiken geschrieben, seit einem Jahr fungiert er auch noch als Liedermacher. Vorweg angemerkt: Der Künstler ist ein Chansonier, der sich nicht in gängige Genres einordnen lässt. Das wird seinem Publikum beim Konzert im Schmidt-Haus schnell klar.

Zeitlose Themen


Noelle haut nicht drauf, beklagt keine politischen Missstände, übt keine Kritik an der Gesellschaft, ist kein Geschichtenerzähler, geschweige denn ironischer Liederschreiber. Er arbeitet mit Sprache und viel Poesie, lässt scheinbar Antiquiertes wie den Fauteuil oder Salon wieder aufleben, schwärmt von Pralinen und Portwein. Ein großes Thema ist die Liebe, sei sie aktuell, vergangen oder im Zustand der Gewöhnung. Wunderbar dazu "Es geht auch anders, aber so geht es auch" - ein Lied, das unweigerlich an Erich Kästners "Sachliche Romanze" erinnert.

Viel Raum nimmt auch offensichtlich Banales im Programm des Münchners ein. Augenzwinkernd singt er vom Verlust seines Lieblingsschals, mokiert sich über Hundekacke am Ackermannbogen, wühlt in Gemüse und Gewürzen bei seiner Anmache "Willst du mit mir fencheln". Schließlich schafft er es mit der guten alten Erdbeerbowle, die laut Noelle, zu Unrecht als Aphrodisiakum aus der Mode gekommen ist.

Äußerst sinnlich wird es, wenn er seine Gitarre beiseitelegt und, begleitet von der kleinen Trommel, ja er ist immer noch Schlagzeuger, Rap-artig über Entstehung und Genuss eines richtigen Espressos schwärmt. Noelle ist ebenso spontan: Im lauschigen Innenhof hat es 24 Grad, dazu spenden die Scheinwerfer warmes Licht, Wohlfühl-Atmosphäre. Plötzlich fallen einige Tropfen vom Himmel. Noelle hat da Passendes im Repertoire: "Meinetwegen im Regen" ist ja schließlich Titel des Programms.

Zur PersonStefan Noelle lebt in München und ist als Chansonwriter, Drummer und Percussionist bekannt. Er schreibt poetische Songtexte und Musik, ist Experte der Besenarbeit und diverse Rahmentrommeln. Bei seinen Münchner Konzertreihen "Be my guest" und "Das Lied zum Sonntag" ist er der Gastgeber.

___



Weitere Informationen:

www.stefan-noelle.de/
Weitere Beiträge zu den Themen: Schmidt-Haus (18)Stefan Noelle (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.