Abiturjahrgang spendet Erlös aus dem Abi-Ball
Tanzen für "Kuno"

Die ehemalige Schülersprecherin Magdalena Herbst (Zweite von rechts); Abi-Ball-Mitorganisator Fabian Fleischmann (Zweiter von links) überreichten den Scheck an "Kuno"-Vorstand Dr. Hans Brockard. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
01.10.2015
28
0
Da vom diesjährigen Abiturball viel Geld übrig blieb, haben die Abiturienten abgestimmt und sich entschieden, den Überschuss an die Stiftung der Kinder-Universitätsklinik für Ostbayern ("Kuno") zu spenden.

Gestern fand schließlich im Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium die Übergabe des Spendenschecks statt. Eine Summe in Höhe von 1700 Euro übergaben die ehemalige Schülersprecherin Magdalena Herbst, Fabian Fleischmann, Mitorganisator des Abi-Balls, sowie Oberstudiendirektor Franz Xaver Huber. "Kuno"-Vorstand Dr. Hans Brockard freute sich über dieses soziale Engagement der Absolventen und versicherte, dass das gespendete Geld nicht nur in der Organisation bleibt, sondern weiter an Menschen und Familien geht, die dringend Hilfe benötigen.

Dr. Brockard informierte: "'Kuno' finanziert auch viele Dinge, die die Krankenkasse nicht übernimmt, wie zum Beispiel die Betreuung für Familien mit Neu- und Frühgeborenen Kindern." Schulleiter Franz Xaver Huber lobte die Abiturienten zum Schluss nochmal für diese tolle Aktion und ihr großes soziales Engagement.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.