Alles dreht sich um das Spinnen

Im Freilandmuseum drehen sich die Spinnräder. Es ist der Schauplatz des Oberpfälzer Spinn-Treffens. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
14.04.2015
0
0
Auf dem Gelände des Freilandmuseums in Neusath heißt das Programm am nächsten Sonntag "Spinnen und Spinnrad". Über 100 Fachleute und Hobbyspinner aus den Spinnradclubs Weiden/Wunsiedel, Bayreuther Land, Regensburg/Kelheim und der Handspinngilde e.V. aus Prien am Chiemsee präsentieren ab 10 Uhr ihr Können. Der Wollmeister zeigt alles, was man zum Spinnen braucht, und ein Drechsler stellt Spulen zum Spinnen her. Erfahrene Spinnerinnen berichten von ihren "Spinnerfahrungen", von Sprichwörtern rund um die Spinnerei, und haben so manche Spinngeschichte zu erzählen. Es wird demonstriert, wie Spinnräder funktionieren, und Kinder können den Umgang mit der Handspindel ausprobieren.

Man hat früher aber nicht nur Wolle zu einem Faden gesponnen, sondern auch Flachs. Dieser wird im Freilandmuseum angebaut und fachgerecht verarbeitet, um als Leinen Verwendung zu finden. In der Textil-Ausstellung im Kolbeckhof des Waldlerdorfes sind die einzelnen Arbeitsschritte der Flachs- und Wollverarbeitung zu besichtigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.