Alois Nößner feiert 90. Geburtstag - Viele Gratulanten kommen zu Besuch
Postsenioren zählen auf ihn

Alois Nößner (Mitte, links Tochter Elfriede, dahinter Enkelin Lisbeth und Tochter Christine) feierte mit vielen Gratulanten seinen 90. Geburtstag. Auch Pfarrer Hannes Lorenz (Zweiter von links) und Bürgermeister Armin Schärtl (rechts neben dem Jubilar) überbrachten Glückwünsche. Bild: ohr
Lokales
Nabburg
13.08.2015
42
0
Viele Gratulanten kamen zur Hallerstraße 12 und schüttelten Alois Nößner die Hände zum 90. Geburtstag. Freundlich und humorvoll nahm der Hochbetagte die Glückwünsche von Pfarrer Hannes Lorenz, Bürgermeister Armin Schärtl, Engelbert Ehbauer (VdK), Bernhard Wiezorek (Waldverein), Kerstin Neidl (Caritas), Dionys Ringlstetter (Männerverein) sowie Helmut Butz und Elmar Haimerl (Post-Seniorenbeirat Schwandorf/Nabburg) entgegen.

Der Jubilar kann auf ein abwechslungsreiche Vita zurückblicken. Er wuchs in Nabburg mit seinen Schwestern Anna und Maria am Oberen Markt auf. Nach vier Jahren Volksschule in der Heimatstadt wechselte der Zehnjährige zur Klosterschule in Algasing/Oberbayern und beendete die schulische Laufbahn an der Handelsschule in Regensburg. Der Jugendliche nahm eine Stelle als Bürohilfe bei den Vereinigten Flußspatgruben in Stulln an. Im Februar 1943 erhielt der noch Siebzehnjährige die Einberufung zum Reichsarbeitsdienst. Ein Jahr nach Kriegsende wurde der junge Mann bei der Post als Facharbeiter eingestellt; er ging dort mit 64 Jahren in den Ruhestand.

Auf einer Pilgerreise nach Assisi und Rom 1950, aus Dank für die gute Heimkehr aus Krieg und Gefangenschaft, lernte er seine Frau Betty aus Landshut kennen. Sechs Jahre später gaben sich Alois und Betty Nößner in der Klosterkirche der Zisterzienserinnen in Landshut das Ja-Wort. Aus dieser Ehe gingen die drei Töchter Ursula, Elfriede und Christine sowie Sohn Gerhard hervor. Auch drei Enkelkinder überbrachten die Glückwünsche. Seit dem Tod seiner Ehefrau im Jahre 2010 wohnt der Witwer alleine in seinem Einfamilienhaus.

Der große Garten ist Alois Nößner ans Herz gewachsen. Das Sammeln von Briefmarken, Münzen und USA-Kfz-Schildern - er besitzt bereits 25 - sind weitere Hobbys. Der 2001 gegründete Stammtisch "Postsenioren" mit ihm als Sprecher kommt monatlich im Gasthaus Sauerer zusammen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.