Auch der Landrat liest gerne

Beim Vorlesetag am Gymnasium machten neben Schulleiter Franz-Xaver Huber auch Landrat Thomas Ebeling, Bürgermeister Richard Tischler und Künstlerhaus-Leiterin Andrea Lamest mit. Bild: jua
Lokales
Nabburg
02.12.2015
1
0

Zum bundesweiten Vorlesetag lud das Schmeller-Gymnasium prominente Gäste ein. Landrat Thomas Ebeling, der Pfreimder Bürgermeister Richard Tischler und die Leiterin des Oberpfälzer Künstlerhauses, Andrea Lamest, kamen dazu. Sie lasen Passagen aus einer Fünftklassen-Lektüre vor.

Auf Initiative von ,,Die Zeit", der ,,Stiftung Lesen" und der ,,Deutsche Bahn Stiftung" fand der zwölfte bundesweite Vorlesetag statt. Jedes Jahr begeistert er nahezu 90 000 Vorleser sowie über zwei Millionen Zuhörer. Schulleiter Franz-Xaver Huber, der selbst in einer der Klassen Abschnitte aus dem Buch "Rico, Oskar und die Tieferschatten" vortrug, begrüßte dazu die Ehrengäste. Der Roman von Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel beinhaltet spannende Geschichten, die dazu animieren weiterzulesen.

Freilich konnte Landrat Thomas Ebeling aus Zeitgründen nicht den ganzen Band 1 vortragen. So konzentrierte er sich auf vereinzelte Textstellen, denen die Schüler aufmerksam folgten. Wie sich Rico, der tiefbegabte Junge, und Oskar, der Hochbegabte, kennen lernen, oder wie Oskar entführt wurde und sich Rico auf die Suche nach ihm machte, war in den Textabschnitten enthalten.

Auch Richard Tischler und Andrea Lamest rezitierten aus dem Buch und freuten sich über das große Interesse der still und leise zuhörenden Leseratten. Am Ende der Schulstunde trafen sich die prominenten Vorleser und tauschten ihre Erfahrungen in den verschiedenen Klassen aus.

"Wer von euch liest heimlich mit der Taschenlampe unter der Bettdecke?", fragte Andrea Lamest, woraufhin viele Hände in die Höhe schnellten. Richard Tischler fand die Auswahl der spannenden Textstellen gut, denn dadurch wurden die "Bücherwürmer" neugierig und leihen sich das Buch nun bestimmt in einer Bibliothek aus, um auch das Ende zu erfahren. "Lesen sie viel?", fragte einer der Schüler den Landrat. "Ja, aber am liebsten Micky-Maus-Hefte", gab er mit spitzbübischem Lächeln zu.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.