Auf Spanisch durch die Stadt

Bürgermeister Armin Schärtl freute sich über den "Audio-Guide", den ihm die Schüler des Schmeller-Gymnasiums im Rathaus überreichten. Bild: jua
Lokales
Nabburg
10.02.2015
4
0

Ein "Audio-Guide" ist ein Fremdenführer. Ihn gibt es jetzt auch in Nabburg: Er führt zu einigen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Höhepunkten der Stadt - auf Spanisch.

Die Klasse 10b des Johann-Schmeller-Gymnasiums erstellte diese kleine, neunseitige Broschüre und überreichte sie am Dienstag im Beisein von Oberstudiendirektor Franz-Xaver Huber im Rathaus an Bürgermeister Armin Schärtl. Die Idee zu diesem Fremdenführer auf Spanisch entstand etwa zwei Wochen vor Weihnachten. 21 Schüler der Fremdsprachenklasse, welche bisweilen zweieinhalb Jahre Spanisch lernen, sowie Studienreferendarin Andrea Roidl möchten es ihren spanischen Austauschschülern mit diesem Leitfaden leichter machen, sich in Nabburg zurechtzufinden.

Alljährlich freuen sich die Schüler des Gymnasiums auf ihre ausländischen Schulkameraden, die auch im Gegenzug in Spanien besucht werden und sich dabei viel Sprachwissen aneignen. Zuerst wurden zu und um Nabburg Infos gesammelt. Eingeteilt in Arbeitsgruppen, erstellten die begeisterten Schüler Manuskripte, welche sich auf verschiedene Merkmale der Stadt bezogen. Das Handbuch erklärt die Geschichte von Nabburg und den aktuellen Stand. Nicht zu kurz kamen das einheimische Essen, die bekannten Lokale sowie die Stadtpfarrkirche und deren Gottesdienstzeiten. Der Mittelalterliche Markt und das Freilandmuseum fanden ebenfalls einen Platz in dieser Broschüre. "Eigentlich wollten wir die beste Expertengruppe küren", erklärte Andrea Roidl. Doch das sei nicht möglich gewesen, weil alle Arbeiten so gut gewesen seien. Bürgermeister Armin Schärtl freute sich über diese Bereicherung. Er versprach, diesen Fremdenführer für die ausländischen Touristen aufzulegen und auf der Homepage der Stadt anzubieten. Außerdem erhielt er eine CD, auf der der Inhalt der Broschüre von den Schülern aufgenommen wurde. Die Bilder wurden dazu von Heimatpfleger und Kunst-Lehrer Raphael Haubelt angefertigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.