Aufbauseminar der Bereitschaftspolizei für angehende Kriminalbeamte
Cybercops gegen Netz-Gangster

Außenstellenleiter Polizeirat Gernot Schötz begrüßte die angehenden Cybercops zur zweiten Hälfte ihrer Ausbildung auf dem Fichtenbühl. Bild: Tietz
Lokales
Nabburg
19.11.2014
10
0
Die Zahl der Fälle steigt, die Aufklärungsquote sinkt - Jetzt sollen Cybercops und Wikris helfen. Hinter diesen beiden Bezeichnungen verbergen sich Kriminalbeamte, die Straftaten im Bereich des Internets und der Wirtschaft aufklären sollen. Gestern begann der zweite Teil dieses Aufbauseminars für 36 künftige digitale Ordnungshüter an der Außenstelle Nabburg der Bayerischen Bereitschaftspolizei auf dem Fichtenbühl.

Die angehenden Cybercops und Wikris haben dabei bereits ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Wirtschafts- oder Informatikbereich sowie meist eine mehrjährige Berufserfahrung hinter sich. Die Ausbildung zur Aufnahme in die dritte Qualifikationsebene - ehemals gehobener Dienst - begann für die 28 männlichen und 8 weiblichen Bewerber am 2. Mai mit dem Grundseminar in Sulzbach-Rosenberg. Die "zweite Halbzeit", wie Seminarleiter Polizeihauptkommissar Josef Argauer bei der Begrüßung sagte, ist nun in Nabburg.

Polizeirat Gernot Schötz, Leiter der Außenstelle, betonte, dass die nächsten Wochen am Fichtenbühl "kein Sanatoriumsaufenthalt" werden. "Wie beim Grundseminar werden Sie sich auch hier viele Stunden mit unterschiedlichen Rechtsfächern und praktischen Inhalten beschäftigen dürfen, beziehungsweise müssen". Trotzdem hoffte er, dass die künftigen Internet-Beamten den Aufenthalt in Nabburg in guter Erinnerung behalten werden.

Das wünschte sich auch Bürgermeister Armin Schärtl, nachdem er die Teilnehmer am Aufbauseminar für den Wirtschaftskriminaldienst sowie den technischen Computer- und Internetkriminaldienst am "schönsten Bereitschaftspolizei-Standort Bayerns" willkommen geheißen hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straftat (812)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.