Aufsteiger auf Augenhöhe

Lokales
Nabburg
24.09.2015
13
0

Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten die Nabburger Tischtennisspieler in die neue Saison. Besonders die zweite Herrenmannschaft machte es spannend.

Die Herren II lieferten sich mit Aufsteiger FC Schwarzenfeld ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Die neu formierten Doppel Brabec/Luber und Kiener/Eckl harmonierten auf Anhieb gut miteinander und gewannen ihre Spiele. Linke/Schopper hingegen kämpften noch mit Abstimmungsschwierigkeiten und unterlagen ihren Gegnern.

Etwas zu nervös agierten in der Folge Christian Brabec und David Kiener, so dass Schwarzenfeld mit 3:2 die Führung übernahm. Diese währte jedoch nur kurz, denn Marius Linke, Markus Luber, Thomas Eckl und Anton Schopper gewannen die restlichen Spiele des ersten Durchgangs.

Sichtlich verbessert traten Brabec und Kiener in ihren zweiten Einzeln auf. Gegen die beiden routinierten Schwarzenfelder Kiener und Rank fehlte in den entscheidenden Momenten aber das Quäntchen Glück. So gingen auch diese Partien mit 9:11 beziehungsweise 13:15 im Entscheidungssatz an den FC. Ein weiterer Spielverlust bedeutete den 6:6-Ausgleich. Die Partie drohte den Nabburgern nun zu entgleiten. Marius Linke behielt in dieser wichtigen Phase aber die Nerven und holte mit einem Fünfsatzerfolg über Zweck den siebten Punkt für den TV. Im hinteren Paarkreuz bestätigten Anton Schopper und Ersatzmann Thomas Eckl ihre großartige Tagesform und ließen dem Schwarzenfelder Neuzugang Held und Arnold keine Siegchance. Damit war der hart umkämpfte 9:6-Auswärtssieg für die Herren II unter Dach und Fach.

Die Herren III reisten zum Auftakt zum TSV Detag Wernberg II. In den Eingangsdoppeln kassierten Uhr/Brabec und Eckl/Pamler knappe Fünfsatzniederlagen. Da auch das dritte Doppel an die Gastgeber ging, war der 0:3-Fehlstart in die Partie perfekt. Thomas Eckl und Andreas Lorenz brachten mit ihren Erfolgen im vorderen Paarkreuz den TV zunächst wieder auf 2:3 heran. Wernberg zog jedoch mit zwei Punkten im mittleren Paarkreuz schnell wieder auf 2:5 davon. Im hinteren Paarkreuz teilten sich die Teams die Punkte. Hier war Hans Pamler für Nabburg erfolgreich.

Dies sollte dann aber der letzte Punktgewinn für den TV in diesem Spiel bleiben. Mit drei klaren Siegen zu Beginn des zweiten Einzeldurchgangs sorgten die Titelanwärter aus Wernberg für klare Verhältnisse und bescherten den Herren III eine 3:9-Niederlage zum Saisonstart.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.