Autofahrer übersieht entgegenkommendes Motorrad
Schwer verletzt

Der mit fünf Personen besetzte Kleinwagen wollte zur Autobahn A 6 abbiegen und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Motorrad. Dessen Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Bild: bk-media
Lokales
Nabburg
03.06.2015
3
0
Schwere Verletzungen erlitt ein 40-jähriger Motorradfahrer am Dienstag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße SAD 28 in Höhe der Autobahn-Anschlussstelle Nabburg-West zur A 6.

Nach Auskunft der Polizei war ein 22-jähriger Bundeswehrsoldat am späten Nachmittag mit seinem Kia Picanto von Nabburg in Richtung Autobahn unterwegs; mit im Fahrzeug saßen vier weitere Soldaten. Ein Streifenwagen, der zufälligerweise genau hinter dem Fahrzeug fuhr, beobachtete den Unfall. Wie die Beamten mitteilten, wollte der 22-Jährige mit seinem Kia nach links auf die A 6 in Fahrtrichtung Amberg abbiegen.

Dabei übersah er vermutlich den entgegenkommenden Motorradfahrer. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Während die fünf Insassen des Autos nach ersten Informationen unverletzt blieben, erlitt der Motorradfahrer schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Er musste nach der Versorgung durch den Rettungsdienst mit einem angeforderten Hubschrauber in ein Klinikum geflogen werden. Die alarmierte Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und kümmerte sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe.

Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten musste die Kreisstraße in Höhe der Anschlussstelle gesperrt werden, betroffen war hiervon auch die Einfahrt der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Amberg. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 15 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.