Chorgesang am zweiten Adventssonntag

Chorgesang am zweiten Adventssonntag Ob Orgelkonzerte, Vokalensembles oder die Freiburger Domsingknaben: Die kirchenmusikalischen Konzertveranstaltungen in der Pfarrkirche standen alle auf einem hohen Niveau. Mit "Athesinus Consort Berlin" hat Kirchenmusiker Jonathan Brell für den kommenden Advent einen Chor verpflichtet, dessen künstlerischer Rang die bisherigen Veranstaltungen noch übersteigt. Die Mitglieder dieses Ensembles sind alle erfahrene professionelle Konzertsänger, unter anderem im Chor des
Lokales
Nabburg
07.11.2015
4
0
Ob Orgelkonzerte, Vokalensembles oder die Freiburger Domsingknaben: Die kirchenmusikalischen Konzertveranstaltungen in der Pfarrkirche standen alle auf einem hohen Niveau. Mit "Athesinus Consort Berlin" hat Kirchenmusiker Jonathan Brell für den kommenden Advent einen Chor verpflichtet, dessen künstlerischer Rang die bisherigen Veranstaltungen noch übersteigt. Die Mitglieder dieses Ensembles sind alle erfahrene professionelle Konzertsänger, unter anderem im Chor des Bayerischen Rundfunks, im SWR-Vokalensemble, im RIAS-Kammerchor und an der Bühne des Deutschen Theaters Berlin. Das "Athesinus Consort Berlin" geht einer vielfältigen Konzerttätigkeit nach. Neben regelmäßigen Auftritten in ganz Deutschland führen Konzertreisen nach England, Frankreich, Italien, Dänemark und in die Schweiz. Am zweiten Adventsonntag, 6. Dezember, gastiert das Ensemble um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes mit der "Weihnachtsgeschichte" des aus Nürnberg stammenden Ausnahme-Komponisten Hugo Distler. Choral-Variationen über das bekannte Weihnachtslied "Es ist ein Ros entsprungen" bilden das Grundmotiv dieses musikalischen Werkes. In der zweiten Hälfte des etwa einstündigen Konzerts dominieren Lieder und Motetten zum Advent. Karten gibt es im Vorverkauf für zehn Euro im Pfarrbüro unter Telefon 09433/9662 oder beim Ticketvorverkauf des NT. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.