Der Gartenbauverein arbeitet fleißig daran
Für schönes Diendorf

Petra Schmid vom Kreisgartenamt referierte beim Diendorfer Ortsverschönerungsverein. Dafür dankte ihr Vorsitzender Günther Koberstein mit einem blühenden Geschenk. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
09.04.2015
6
0
Die Jahreshauptversammlung machte es deutlich: Der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein Diendorf unternimmt viel, um seinem Namen vollauf gerecht zu werden.

Vorsitzender Günther Koberstein hatte ins Diendorfer Sportheim eingeladen. Schriftführerin Christine Schärtl ließ kurz die zahlreichen geselligen und jahreszeitlichen Veranstaltungen, Fahrten, Wanderungen und Sitzungen des Vereins Revue passieren. Koberstein erläuterte die geleisteten Pflege- und Mäharbeiten und die dafür erforderlichen Arbeitsstunden.

Bürgermeister Schärtl dankte in seinem Grußwort den Mitgliedern des Vereins, welche sich zuverlässig um die Grünanlagen in der Unteren Dorfstraße, beim Bushäuschen am Schwarzen Marterl und auf dem Dorfplatz am Adam-Haus kümmerten, und diese das ganze Jahr über pflegen. Sein besonderer Dank galt dem Verein für die Unterstützung im Zusammenhang mit den Primizfeierlichkeiten für Dr. Thomas Hösl im letzten Jahr.

Den Hauptpart des Abends bestritt Petra Schmid vom Kreisgartenamt mit einem interessanten und lehrreichen Referat zum Thema "Gartengestaltung". Dabei sei es besonders wichtig, planmäßig und systematisch vorzugehen, sich gewisse Ziele zu setzen und diese dann je nach Schwerpunktsetzungen im eigenen Garten umzusetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.