DNA und Fingerabdrücke: Erste Runde des Technikwettbewerbs "Experimente antworten"
Junge Forscher auf Spurensuche

Schulleiter Franz-Xaver Huber (hinten rechts) und Josef Schiffl (hintere Reihe links) überreichten die Urkunden an die erfolgreichen Teilnehmer am Wettbewerb "Experimente antworten". Bild: jua
Lokales
Nabburg
04.02.2015
7
0
Auffallend viele Mädchen haben vom Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium (JAS) am bayernweiten Landeswettbewerb "Experimente antworten" teilgenommen. Zwölf Schüler erhielten am Dienstag im Beisein von Schulleiter Franz-Xaver Huber die Urkunde "mit großem Erfolg".

Auch in der ersten Runde 2014/2015 des Landeswettbewerbes "Experimente antworten", an dem sich über 1300 Schüler beteiligten, konnte sich das JAS-Gymnasium wieder über zahlreiche Preisträger freuen. 30 naturwissenschaftlich interessierte Schüler machten sich mit Tatendrang, Kreativität und experimentellem Geschick ans Werk, um die kniffligen Aufgaben zu lösen. Mit Stolz erfüllte Oberstudiendirektor Franz-Xaver Huber die Tatsache, dass sich nicht - wie in den vergangen Jahren - vorwiegend Jungen, sondern auch immer mehr Mädchen für den Zweig Chemie und Physik interessieren. Einen großen Dank sprach er dem Organisator und Fachkoordinator für Natur und Technik, Josef Schiffl, aus. Die erste Runde stand im diesem Jahr unter dem Motto "Dem Täter auf der Spur". Im ersten Experiment ging es darum, die DNA aus Zellen der eigenen Mundschleimhaut zu isolieren, und um die damit verbundene Recherche und Anwendung bei Verbrechen.

Das Herstellen von geeigneter Farbe stand ebenfalls auf dem Programm. Die anschließend gemachten Fingerabdrücke verschiedener Personen wurden untersucht und analysiert. Der dritte Versuch erforderte die genaue Untersuchung der Sicherheitsmerkmale des Fünf-Euro-Scheines. Die Experimente wurden fotografiert und dokumentiert.

Bei einer kleinen Feierstunde erhielten Anna Bauer, Simon Blank, Elias Dobler, Leon Griener, Bastian Vogt, Dominik Zeitler (alle 5a), Kathrin Jäger (5c), Adina Kaltenecker (7d), Hannah Jäger (8b), Tina Knorr und Alicia Märkl (8c) sowie Adrian Schreiber (8d) die Auszeichnungen und je einen Sachpreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.