Einladender Sonntag

Lokales
Nabburg
10.03.2015
0
0

Der verkaufsoffene Sonntag füllte die Stadt. Viele Besucher kamen zu dem Tag, der unter dem Motto "In Nabburg lebt sich's g'sund" stand. Die mitmachenden Geschäfte erhoffen sich daraus weitere Impulse zur Stärkung ihres Netzwerks.

(ggö) Der erste warme Frühlingssonntag war wie geschaffen für diesen Tag. Etwa 15 Nabburger Geschäfte hatten am Nachmittag vier Stunden lang ihre Türen geöffnet. Das Netzwerk wollte damit einmal mehr den Zusammenhalt und das "Umdenken zum lokalen Einkaufen" stärken. Die Resonanz fiel beachtlich aus.

Enge herrschte in so manchem Ladeninneren, mancher nahm nach dem Einkauf gleich den Weg zur Eisdiele um die Ecke. Teilweise lockten Kaffee und Smoothies zusätzlich die Kundschaft. Auch eine "Proberunde" auf einem "elektrischen Mobil" konnte in der warmen Sonne gedreht werden. Beim Optiker herrschte reger Andrang, da nutzten Interessenten gerne das Angebot für eine kurze Augendiagnose. "Im Auge lässt sich der körperliche und geistige Zustand eines Menschen sehr gut ablesen," stellte der Heilpraktiker Christoph Schadeck fest. Auf dem Kirchturm breitete unterdessen der Storch seine Flügel über den flanierenden Nabburgern aus und trocknete seine Federn in der wärmenden Frühlingssonne.

Die Geschäftsinhaber zeigten sich durch die Bank zufrieden - ob sie nun ein großes Sortiment an Gardinen, Büchern oder Schuhe anboten. Und die Besucher durften sich freuen: Zusätzlich zur Einkaufsgelegenheit bestand zum Beispiel auch die Möglichkeit zu einer Fußreflexzonen-Massage oder zum Kaffeetrinken bei Käsekuchen oder Preiselbeertorte.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.