Elfriede und Josef Schmidbauer feiern Diamantene Hochzeit mit vielen Gratulanten
60 Jahre gemeinsam durchs Leben

Elfriede und Josef Schmidbauer (sitzend) blickten im Kreise der Töchter Erika und Renate sowie der Enkelin Melanie (hinten von links) auf 60 Ehejahre zurück. Bürgermeister Armin Schärtl überbrachte die Glückwünsche im Namen der Stadt. Bild: ohr
Lokales
Nabburg
01.12.2015
19
0
Elfriede und Josef Schmidbauer aus Neusath blätterten in einem Fotobuch und stießen auf viele Erinnerungen aus einem gemeinsamen Leben. Das Jubelpaar gab sich vor 60 Jahren das Jawort in der Stadtkirche Nabburg.

Mit den Töchtern Erika, Renate und der Enkelin Melanie sowie Bürgermeister Armin Schärtl blickte das Paar auf den November 1955 und weitere Lebensstationen zurück. Auf ihren Drahteseln radelten die angehenden Eheleute zur standesamtlichen Trauung zum Amtszimmer der damaligen Gemeinde Diendorf. Im engsten Kreise feierten die Jungvermählten zu Hause das Hochzeitsmahl.

Josef Schmidbauer ist ein gebürtiger Neusather, verdingte sich schon während der Schulzeit in Perschen und nach dem Schulabschluss bis zum 18. Lebensjahr als Hütbub bei umliegenden Bauern aufgrund des knappen Lehrstellenangebots. Der junge Erwachsene arbeitete später unter anderem im Truppenübungsplatz Hohenfels und in Trausnitz beim Bau des Kraftwerkes. Ein Wechsel zur VAW Stulln bis zum Ruhestand 1992 schloss sich an. Achtjährig musste Elfriede Mitschke mit ihrem Bruder Helmut und der Mutter zu Jahresbeginn 1945 ihren Geburtsort Polsgen in Niederschlesien verlassen. Sie erinnerte sich noch an den eiskalten 20. Januar. Die Odyssee führte über Niederbayern nach Wolfring und zum Schloss Lichtenstern nach Neusath. Die beiden lernten sich beim Tanzen im Fasching am Wohnort kennen. Die Ehefrau kümmerte sich um den Haushalt und die Erziehung ihrer beider Töchter Erika und Renate sowie Sohn Erwin. Auch drei Enkel gratulierten nun zum Ehejubiläum. Der Ehemann verdiente den Lebensunterhalt und war ehrenamtlich in viele Vereine eingebunden. Urlaub stand kaum auf dem Plan. "Aber wir sind immer miteinander gut ausgekommen", fügte der humorvolle, 83-jährige Jubilar an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.