Fahrlehrer Max Krämer feiert 85. Geburtstag - Glückwünsche aus Vereinen und Politik
Wegbereiter für den Führerschein

Max Krämer (Fünfter von rechts) freute sich über die Gäste, die zu ihm nach Hause kamen, um ihm zum 85. Geburtstag zu gratulieren. Bild: ral
Lokales
Nabburg
21.07.2015
13
0
Der frühere Fahrlehrer Max Krämer feierte am Samstag seinen 85. Geburtstag. Dazu gratulierte nicht nur die Familie. Der Jubilar engagierte sich auch für das öffentliche Leben, was mehrere Gratulanten mit ihrem Besuch zum Ausdruck bringen wollten. Max Krämer wurde am 18. Juli 1930 in Nabburg geboren, bis zum Ende des Krieges besuchte er die Oberrealschule in Schwandorf. In den Nachkriegswirren ging es dort nicht weiter mit dem Unterricht. Mit seinen damals 15 Jahren hatte er bereits Englischkenntnisse. Er wohnte in der Nachbarschaft der damaligen amerikanischen Militärregierung. Dort arbeitete er für den zuständigen Offizier als Übersetzer. Schließlich erlernte er das Handwerk des Schlossers. Dies war für den ehrgeizigen jungen Mann nicht genug.

So erwarb er bereits mit 18 Jahren die Führerscheinklasse 2, die ihn berechtigte, große Lkws zu fahren. 1956 entschloss er sich, die Fahrerlehrerschule in Bielefeld zu besuchen. Diese absolvierte er erfolgreich. Angeregt durch einen Vertreter der damaligen Bezirksregierung, machte sich Max Krämer mit einer eigenen Fahrschule selbstständig. Viele Bürger aus Nabburg und Umgebung machten dort bis zum Jahre 1990 ihren Führerschein. Im selben Jahr schloss Krämer seine Fahrschule.

Im Jahre 1961 heiratete er seine Frau Gertrud, aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Mittlerweile ist er auch dreifacher Großvater. Max Krämer engagierte sich aber nicht nur für Familie und Fahrschule, sondern auch im öffentlichen Leben. So galt und gilt sein großes Engagement den Belangen des Straßenverkehrs. Er arbeitet deshalb in der Gebietsverkehrswacht mit. Deren Vorsitzender Karl Beer gehörte zu den Gratulanten am Samstagvormittag.

Seine politische Heimat hat der Jubilar bei der ÜPW. Ihrem langjährigen Mitglied gratulierten Kurt Koppmann und Anton Schopper. Die Glückwünsche der Stadt Nabburg überbrachte Bürgermeister Armin Schärtl. "Der neue Tag" schließt sich den Glückwünschen an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.